fem vital: Frauengesundheitstage vom 20.-21.11. im Wiener Rathaus

Abwechslungsreiches Programm rund um körperliche, psychische, soziale und ökonomische Aspekte eines gesunden Lebens

Wien (OTS) - Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a Sonja Wehsely und die Frauengesundheitsbeauftragte der Stadt Wien, Univ.-Prof.in Dr.in Beate Wimmer-Puchinger, präsentierten Donnerstag Vormittag die Schwerpunkte der 11. Wiener Frauengesundheitstage "fem vital 2010", die von 20. bis 21. November (11.00-18.00 Uhr) im Wiener Rathaus stattfinden. Frauen aller Altersgruppen können sich, bei freiem Eintritt, umfassend über körperliche, psychische, soziale und ökonomische Aspekte eines gesunden Lebens informieren. "Die Schwerpunkte liegen in diesem Jahr auf Brustkrebsfrüherkennung, Aufklärung von Jugendlichen auf emotionaler Ebene sowie auf Chancengleichheit und Gender-Medizin", so Wehsely.

Gesundheit hat ein Geschlecht und braucht Chancengleichheit

Frauen sind nicht nur häufig von anderen Krankheiten betroffen als Männer, sondern haben teilweise auch andere Symptome. Frauen und Männer sind außerdem unterschiedlichen psychosozialen Belastungen ausgesetzt, die krank machen können. Daher laute ein Schwerpunkt der fem vital 2010 "Gesundheit hat ein Geschlecht und braucht Chancengleichheit", so Wimmer-Puchinger. Die Veranstaltung widmet sich aber auch den Themen Prävention und Früherkennung. Die Stadt Wien entwickelte aus diesem Grund ein Mammographie-Screening-Projekt, das nun in die zweite Runde geht. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Aufklärung von jungen Frauen und Mädchen. Zudem präsentieren Einrichtungen der Stadt, Beratungsstellen und Firmen ihr frauenspezifisches Angebot.

Frauenmedizin, Karriereplanung, Selbstverteidigung und Hip Hop

Das umfangreiche Programm bietet neben mehrsprachige Vorträgen zu Themen wie Vorsorge, psychischer Gesundheit und richtiger Ernährung auch Diskussionsrunden zu "Frauenmedizin nach Maß" und Karriereplanung. Schnupperkurse zu Hip Hop, Yoga aber auch Selbstverteidigung runden das abwechslungsreiche Angebot ab. Dieses ist barrierefrei und vielfach mehrsprachig, um ausdrücklich alle WienerInnen anzusprechen. (Schluss) bon

Weitere Informationen: www.femvital.at

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Johann Baumgartner
Mediensprecher StRin Mag.a Sonja Wehsely
Telefon: 01 4000-81238
Fax: 01 4000-99-81 238
Mobil: 0676 8118 69549
E-Mail: johann.baumgartner@wien.gv.at

Nina Böhm
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81378
E-Mail: nina.boehm@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008