Kinderwelttag: Kindern ein Stück Kindheit ermöglichen

Samariterbund setzt sich mit der Stiftung "Fürs Leben" und dem Nikolauszug für bedürftige Kinder ein

Wien (OTS) - "Mit dem Weltkindertag am 20. November soll der
Rechte von Kindern gedacht werden. Eines der wichtigsten Rechte ist das Recht auf Glück", erinnert Franz Schnabl, Präsident des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs. Wesentliche Faktoren für Glück sind Gesundheit und ein warmes, behütetes Zuhause. Vielen Kindern in Österreich bleiben diese Ansprüche jedoch verwehrt: 15 Prozent der unter 18-Jährigen leben laut Statistik Austria in armutsgefährdeten Haushalten, 90.000 bis 100.000 Kinder leben in Familien, die als "manifest arm" gelten. Und Armut macht krank.

Der Samariterbund unterstützt von Armut betroffene Familien langfristig mit Initiativen wie der Wohlfahrtsstiftung "Fürs Leben". Da öffentliche Leistungsträger nicht alle medizinischen und therapeutischen Maßnahmen abdecken, hilft die Stiftung Eltern, die sich die medizinischen Zusatzkosten für ihre Kinder nicht leisten können. Ein Komitee anerkannter Ärzte überprüft sämtliche eingehenden Anträge. Vorsitzender des Stiftungsrates ist der ehemalige Sozialminister Dr. Erwin Buchinger.
www.fuersleben.at, Hotline 0800 240 144
Spendenkonto: Nr. 90164200, PSK BLZ 60.000

Für Kinder, die aus schwierigen sozialen Verhältnissen kommen oder besondere Bedürfnisse haben, fährt seit über zehn Jahren zur Adventzeit der Nikolauszug des Samariterbundes und ermöglicht den Kindern zumindest für zwei Tage ein wenig Kindheit in einem oft tristen Alltag. Hunderte Kinder und Jugendliche aus ganz Österreich werden dabei am 27. und 28. November vom Samariterbund zu einer Reise mit viel Spiel und Spaß eingeladen. Als Höhepunkt der Veranstaltung verteilt der Nikolo Gaben an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Zielbahnhof ist heuer Pamhagen im Nordburgenland.
www.nikolauszug.at

Rückfragen & Kontakt:

Leitung Presse und Öffentlichkeitsarbeit:
Gerlinde Thurner
Tel.: +43-1-89145-186
Mobil: +43-664-9637637
E-Mail: gerlinde.thurner@samariterbund.net
*
Presse und Öffentlichkeitsarbeit:
Karola Foltyn-Binder
Tel.: +43-1-89145-221
E-Mail: karola.foltyn-binder@samariterbund.net
Web: www.samariterbund.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARB0001