Städtebund: ÖGUT-Umweltpreise vergeben

Salzburger Gemeinde St. Johann erhält den Preis "Nachhaltige Kommune" der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik

Wien (OTS) - Die besten Nachhaltigkeitsprojekte wurden gestern, Mittwoch Abend, zum 25. Mal durch die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) mit dem ÖGUT-Umweltpreis ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen des ÖGUT-Jahresempfang in der Aula der Wissenschaft statt. Der Österreichische Städtebund ist Partner bei dieser Preisverleihung.

Für ihr langjähriges Engagement im Bereich Umwelt und Energie nahm die Gemeinde St. Johann im Pongau den diesjährigen ÖGUT-Umweltpreis in der Kategorie "Nachhaltige Kommune" entgegen. Die Maßnahmen zur Realisierung von Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene sind sehr breit angelegt und reichen von Raumplanung, Energie und Mobilität über Informations- und Motivationsaktivitäten für die GemeindebürgerInnen bis hin zu zweijährlichen "Friedenstagen". Neben diesem ganzheitlichen Ansatz wurden in einer IST-Analyse die Stärken und Potentiale der Gemeinde in den energierelevanten Handlungsfeldern aufgezeigt. Bedingt durch die Teilnahme am e5-Programm erfolgt im Rahmen einer Qualitätssicherung auch eine regelmäßige Zertifizierung der energiepolitischen Arbeit. Durch die konsequente Politik konnten allein durch die verstärkte Nutzung erneuerbarer Energieträger (Biomasse, Solarenergie) die CO2-Emissionen um rund 25 Prozent reduziert werden.

Dass die Gemeinde St. Johann im Pongau schon lange auf die richtigen Themen setzt, zeigt auch die Auszeichnung "5e" im Rahmen des e5-Programms im Jahr 2008.

"Die Beibehaltung dieses Kurses und stetige Umsetzung von Projekten, wie die thermische und elektrische Sonnenenergienutzung auf Gemeindeobjekten, der Einsatz einer effizienten Straßenbeleuchtung, das Vorhandensein einer Energiebuchhaltung und die Errichtung eines Trinkwasserkraftwerkes in Kooperation mit den Nachbargemeinden kann Vorbildcharakter für andere Städte und Gemeinden haben", so Städtebund-Generalsekretär Thomas Weninger. "Umso mehr freut es mich, dass St. Johann im Pongau als Sieger aus einer Vielzahl exzellenter kommunaler Einreichungen beim ÖGUT-Umweltpreis hervorgegangen ist", so Weninger abschließend.

Mehr Informationen unter: www.oegut.at

Informationen über den Österreichischen Städtebund
Der Österreichische Städtebund ist die kommunale Interessenvertretung von insgesamt 246 Städten und größeren Gemeinden. Etwa 65 Prozent der Bevölkerung und 71 Prozent der Arbeitsplätze befinden sich in Österreichs Ballungsräumen.
Mitglieder des Städtebundes sind neben Wien und den Landeshauptstädten praktisch alle Gemeinden mit über 10.000 EinwohnerInnen. Die kleinste Mitgliedsgemeinde zählt knapp 1.000 EinwohnerInnen. Die Mitgliedschaft ist freiwillig. Neben dem Österreichischen Gemeindebund, der die kleineren Gemeinden vertritt, ist der Österreichische Städtebund Gesprächspartner für die Regierung auf Bundes- und Landesebene und ist in der österreichischen Bundesverfassung (Art. 115 Abs. 3) ausdrücklich erwähnt.

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Mag.a Saskia Sautner
Mediensprecherin
Österreichischer Städtebund
Telefon: 01 4000-89990
E-Mail: saskia.sautner@staedtebund.gv.at
www.staedtebund.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002