FPÖ-Kunasek: "Koralmtunnel muss sichergestellt werden!"

Wien (OTS) - Mario Kunasek, steirischer Landesparteiobmann und Mitglied im Verkehrsausschuss, fordert in einem Entschließungsantrag die Umsetzung des Koralmtunnels. Kunasek: "Koralmtunnel und Semmeringbasistunnel sind zentrale Infrastrukturprojekte, nicht nur für die Steiermark, sondern für ganz Europa. Leider wurde dieser Antrag mit Stimmen von SPÖ, ÖVP und Grünen abgelehnt! Anstelle für externe Berater horrende Kosten aufzuwenden sollte besser die Umsetzung des Tunnels gesichert werden!"

Leistungsfähige Verkehrswege sind ein wesentlicher Standortfaktor und Voraussetzung für die Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit, weshalb die Bereitstellung einer modernen und sicheren Verkehrsinfrastruktur eine Kernaufgabe ist. So steht es zumindest im aktuellen Regierungsprogramm. Mario Kunasek dazu: "Als Herzstück der Koralmbahn verbindet er nicht nur Graz und Klagenfurt, sondern ist auch Teil der baltisch-adriatischen Achse. Zwar wurde dieser Bau immer wieder von allen Seiten begrüßt, die Ankündigung der Verschiebung der Fertigstellung durch die Frau Bundesminister ist allerdings ein alarmierendes Signal!"

Kunasek will einerseits die Finanzierung sichergestellt wissen, andererseits ist ihm ein rascher Bau ohne unnötige Verzögerungen ein besonderes Anliegen: "Der Ausbau der Südbahn ist ein unverzichtbarer Teil für ein starkes Bahnnetz. Die Steiermark darf bei derart wichtigen Infrastrukturprojekten gegenüber dem Wasserkopf Wien nicht immer benachteiligt werden!"

In Bezug auf Bundesministerin Bures reagiert Kunasek äußerst kritisch: "Es scheint so zu sein, dass Bures im Moment nicht einmal ihre eigenen Sektionschefs informiert. Unterlagen über die Koralmbahn werden offenbar in höchster Sicherheitsstufe unter Verschluss gehalten!". Auch die Ablehnung des Antrages zur Sicherstellung der Umsetzung des Koralmtunnel wundert Kunasek nicht: "Anstelle bei den horrenden Beraterkosten einzusparen, wofür sich auch der Rechnungshof ausgesprochen hat, scheint die Umsetzung des Koralmtunnels den Regierungsparteien und den Grünen sind besonders wichtig zu sein!"

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002