wien.at-TV: Weihnachtsmärkte, Fotografie, Budget

Wien (OTS) - Alle Jahre wieder, eröffnen Mitte November die Christkindlmärkte der Stadt. Sie stimmen auf Weihnachten ein, zeigen Kunsthandwerk, locken mit Punsch, Zuckerwatte, heißen Ofenkartoffeln und vielem mehr. 20 Adventmärkte können in Wien bis 24. Dezember besucht werden. Der größte Weihnachtsmarkt ist mit 145 Ständen der Christkindlmarkt am Rathausplatz. Beliebt ist er bei Wienerinnen und Wienern aber auch bei Gästen aus aller Welt. Immerhin besuchten den Adventzauber im vergangenen Jahr über drei Millionen Menschen. Pro Besuch werden rund 18 Euro ausgegeben und damit sind die Weihnachtsmärkte auch ein wichtiger Wirtschaftszweig, nicht zuletzt profitieren auch Gastronomie und Hotellerie davon.

Fotografiefestival

Der Europäische Monat der Fotografie ist das größte Fotografiefestival zur Förderung der europäischen Foto-Szene und fand erstmals 2004 in Berlin, Paris und Wien statt. Seit 2006 sind auch Bratislava, Luxemburg, Moskau und Rom beteiligt. Zum 4. Monat der Fotografie präsentieren mehr als 120 Institutionen - darunter Museen, Kulturinstitute, Botschaften und Landesvertretungen sowie Fotoschulen, Galerien und Projekträume - über 250 Ausstellungen und Veranstaltungen zu historischer und zeitgenössischer Fotografie. In Wien gibt es zum Beispiel im Museum auf Abruf (MUSA) zahlreiche sehenswerte Ausstellungen, die unter dem Motto "Eyes on" stattfinden. Einen Überblick gibt es am Eyes On - Infopoint, im MUSA, Felderstraße 6-8, 1010 Wien (U2 Rathaus). Weitere Infos auf www.musa.at

Ein Budget für die Stadt

Jedes Jahr erstellt die Wiener Stadtregierung ein Budget für das kommende Jahr. Das Motto für 2011: Sparen mit Maß und Ziel, Investitionen in Bildung und Kinderbetreuung, Gesundheit und Soziales sowie eine Wirtschaftsreserve für den Notfall zur Seite legen. Es gilt den schmalen Pfad zwischen notwendiger Konsolidierung auf der einen und zukunftsorientierter Investitionstätigkeit auf der anderen Seite zu beschreiten. Denn sicher ist, dass die Lebensqualität für die Menschen in der Stadt weiter gesteigert werden soll.

Umfassende Berichte zu allen Themen gibt es auf www.wien.at/tv.

Veranstaltungstipp: Der TV-Sender OKTO feiert sein 5-jähriges Bestehen und zwar am 20. November im WUK. (Schluss) fle

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Mag.a Birgit Flenreiss-Mäder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Kommunikation und Beratung
Telefon: 01 4000-81877
Mobil: 0676 8118 81877
E-Mail: birgit.flenreiss-maeder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001