BZÖ-Petzner: ORF durch Auflage einer Volksaktie entpolitisieren und die Freiheit schenken

Ein ORF des Volkes für das Volk als echte Vision und Zukunftsperspektive

Wien (OTS) - "Der ORF steht an der Kippe. Wem die Zukunft des
ORF wirklich ein Anliegen ist, der handelt jetzt mit dem BZÖ gemeinsam. Wirkliche journalistische, politische und wirtschaftliche Unabhängigkeit kann nur dann erreicht werden, wenn der Staat und die Politik sich aus dem Unternehmen völlig zurückziehen. Das haben gerade die letzten Tage und die Abwahl-Posse um Elmar Oberhauser wieder eindrucksvoll gezeigt. So lange der ORF am Tropf des Steuerzahlers hängt, hängt er am Gängelband der Parteien. Und so lange dieser Zustand andauert, wird der ORF weiter an Image und Kompetenz und vor allem an Sehern und Hörern verlieren", sagt der stellvertretende Klubobmann des BZÖ und Mediensprecher NRAbg. Stefan Petzner und spricht sich daher für eine Entpolitisierung des ORF durch eine Privatisierung aus.

Konkret schlägt der Mediensprecher vor, den ORF durch Auflage einer Volksaktie in die Freiheit und Unabhängigkeit zu entlassen. Petzner:
"Eine Volksaktie für die Hörer und Seher statt der unsinnigen Zwangsgebühren wäre eine echte Alternative zum derzeitigen System und eine kluge und wegweisende medienpolitische Weichenstellung. Ein ORF des Volkes für das Volk, anstatt eines ORF der Parteien für die Parteien. Das ist eine echte Vision und Zukunftsperspektive. Und Visionen und Zukunftsperspektiven braucht es gerade jetzt und in dieser dramatischen Situation für den ORF."

Schließlich erinnert Petzner daran, dass es mit der OMV, Telekom oder VOEST "genug Vorbilder von einst staatlichen Betrieben gibt, die durch einen Börsegang wieder fit und zu erfolgreichen rot-weiß-roten Unternehmen gemacht wurden." Immer wieder sei dabei auch die Auflage einer Volksaktie angedacht worden. "Beim ORF spricht nun alles dafür, es auch tatsächlich zu tun", so der Mediensprecher des BZÖ, der auch entsprechende Anträge des BZÖ im Nationalrat ankündigt.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0001