FPÖ-Hofer zum Fall Banati: Die Einstellung hängt nicht vom Amt ab

EFSA-Vorsitzende soll zurücktreten!

Wien (OTS) - "Zwar hat Diana Banati, die Vorsitzende der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), ihren Aufsichtsratssitz beim International Life Science Institut (ILSI) niedergelegt", so heute der freiheitliche Umweltsprecher NAbg Norbert Hofer. "Das ändert aber nichts an der mutmaßlichen Tendenz in Frau Banatis Entscheidungen. Schließlich propagiere das ILSI den Einsatz der Gentechnik, was sehr viel über Banatis Geisteshaltung aussage."

Die Bestätigung Banatis in ihrem Amt als Vorsitzende der EFSA hebe die beanstandeten Interessenkonflikte nur bedingt auf, auch wenn Banati andere Ämter niedergelegt habe. Wer über ILSI Biotech- und Agrogentechnik-Konzerne wie Monsanto, Bayer und BASF berate, könne nicht wirklich unvoreingenommen sein. "Ich fordere deshalb den Rücktritt Frau Banatis als Vorsitzende der EFSA", so Hofer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001