Mitterlehner: "Große Chancen für Österreichs Firmen in Indonesien"

Wirtschaftsminister nach Gespräch mit Amtskollegen Hatta Rajasa: "Kompetenz unserer Unternehmen wird geschätzt" - Projekte im Umfang von zig-Millionen Euro in der Pipeline

Jakarta (OTS/BMWFJ) - Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner traf heute in Jakarta mit dem koordinierenden Minister für Wirtschaft, Hatta Rajasa, zusammen und erörterte im Beisein mehrerer anderer indonesischer Minister sowie einer hochrangigen Firmendelegation die wirtschaftlichen Beziehungen. "Das Gespräch verlief sehr konstruktiv. Österreichs Unternehmen haben vor allem im Bereich Infrastruktur im Rahmen des neuen Fünf-Jahres-Programms große Chancen", sagt Mitterlehner. "Auch in der Energie- und Umwelttechnologie sowie im Gesundheitssektor können unsere Firmen in Indonesien reüssieren. Das zeigt, dass ihre Erfahrung und Kompetenz gefragt ist."

Bei diesem Treffen haben mehrere renommierte österreichische Unternehmen, die zum Teil Weltmarktführer sind, ihre Projekte präsentiert - beispielsweise Plasser&Theurer und AVL List. Andritz Hydro und Doppelmayr Seilbahnen haben "Memorandums of Understanding" für konkrete Projekte über zig-Millionen Euro unterzeichnet. "Jetzt gilt es, die Beziehungen in der Breite und in der Tiefe weiter auszubauen", so Mitterlehner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Pressesprecher des Bundesministers:
Mag. Waltraud Kaserer
Tel.: +43 (01) 71100-5108 / Mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfj.gv.at

Mag. Volker Hollenstein
Tel.: +43 (01) 71100-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfj.gv.at

Referat Presse: Dr. Harald Hoyer
+43 (01) 71100-2058
presseabteilung@bmwfj.gv.at
www.bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0002