Luftgüte - garantiert genau gemessen

Umweltbundesamt eröffnet erste Ringversuchsanlage in Österreich

Wien (OTS) - Das Umweltbundesamt eröffnet in Wien die erste Ringversuchsanlage für gasförmige Luftschadstoffe in Österreich. In der neuen Anlage können die Bundesländer die Messgenauigkeit ihrer Luftgütemessanlagen überprüfen. "Die Ringversuchsanlage ist ein weiterer Meilenstein in unserer guten Zusammenarbeit mit den Bundesländern im Bereich der Umweltkontrolle. Gemeinsam stellen wir sicher, dass die Luftgütemessung in Österreich den strengen Qualitätsansprüchen genügt", erklärt Georg Rebernig, Geschäftsführer im Umweltbundesamt.

Die Ringversuchsanlage steht auch anderen NutzerInnen zur Verfügung: Messgeräte-HerstellerInnen, Zivilingenieure und Labors für Immissionsmessungen haben die Möglichkeit, ihre Messungen in der neuen Ringversuchsanlage des Umweltbundesamt zu überprüfen. Auch an Firmen und Institutionen in den Nachbarländern und Beitrittskandidatenländern der EU richtet sich das Umweltbundesamt mit seinem Angebot.

Umweltbundesamt - Perspektiven für Umwelt und Gesellschaft

Das Umweltbundesamt ist die führende österreichische ExpertInneneinrichtung für alle Umweltthemen und -medien. Die MitarbeiterInnen arbeiten in vier Programmen: Daten & Diagnosen, Stoffe & Analysen, Wirtschaft & Wirkung und Lebensraum & Nutzung. In diesen Arbeitsbereichen entwickeln sie Perspektiven für eine nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft in Österreich und Europa. International ist das Umweltbundesamt als Partner und Berater internationaler Organisationen tätig.

Rückfragen & Kontakt:

Sabine Enzinger
Pressestelle Umweltbundesamt, Mobil 0664/80013 5488

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UBA0001