Verkleiden - Verwandeln - Verführen

Bühnenkostüme aus der Sammlung des Österreichischen Theatermuseums

Wien (OTS) - Österreichisches Theatermuseum, 25. November 2010 bis 31. Oktober 2011

"Das Kostüm ist der erste Schritt, um einer Figur, die meistens zuerst Text ist, einen Körper zu geben" (Tilo Werner)

Verkleiden und Maskieren gehören seit den Anfängen des Theaters zu den elementaren Mitteln der darstellenden Kunst. Die Ausstellung schöpft aus dem reichen Fundus des Österreichischen Theatermuseums und zeigt in sieben Themenkreisen die interessantesten, spektakulärsten und phantasievollsten Kostümkreationen. Dabei wird nicht nur eindrucksvoll vor Augen geführt, welch handwerkliches Einfühlungsvermögen in historische Epochen notwendig ist, sondern auch die Vielfalt der optischen Umsetzungen und Interpretationen deutlich. Im zeitgenössischen Theater besteht eine Tendenz darin, das Verhältnis von Körper und Kostüm neu zu gestalten, indem eine Art belebte Skulptur geschaffen wird, ein anderer Trend folgt dem modischen Alltagsgewand, den Markenartikeln und der Haute Couture. Die Präsentation will einerseits den Blick für die wichtigen Funktionen des Kostüms schärfen, Dresscodes dechiffrieren helfen, Begriffe wie Verkleiden, Verwandeln, Maskieren hinterfragen, andererseits an Idole des Musiktheaters, Stars des Tanztheaters und Ikonen des Sprechtheaters erinnern.

Präsentation des Schulprojekts "Kleider machen Leute"

Für dieses vielfältige Vermittlungsprojekt haben Schüler/innen der Modeschule Herbststraße mit Unterstützung einer Kostümbildnerin ausgewählte Kostüme der Ausstellung nachgeschneidert. Diese werden nun in Workshops, etc. eingesetzt.

Außerdem ermöglichen eine reichhaltige "Schatztruhe" und Materialien zur Vor- und Nachbereitung Schulklassen aller Alterstufen einen selbständigen, kostenlosen Ausstellungsbesuch. Das Projekt wird im Rahmen der Vermittlungsinitiative "Kulturvermittlung für Schulen in Bundesmuseen 2010" vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur gefördert und von KulturKontakt Austria beratend begleitet.

Öffnungszeiten: Täglich außer Dienstag 10 bis 18 Uhr

Pressekonferenz: Verkleiden - Verwandeln - Verführen
Bühnenkostüme aus der Sammlung des Österreichischen Theatermuseums


Datum: 24.11.2010, um 10:30 Uhr

Ort:
Österreichisches Theatermuseum
Lobkowitzplatz 2, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Kugler
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: ( +43 1 ) 525 24- 5315
Fax: ( +43 1 ) 525 24- 5399
andreas.kugler@theatermuseum.at
www.theatermuseum.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHM0001