PK "Migration und Integration" der WKÖ gemeinsam mit der IV, 11. November 2010, 10 Uhr, WKÖ

Wien (OTS/PWKAVI) - Der öffentliche Diskurs im Bereich
Migration und Integration wird häufig sehr emotional geführt. Wir wollen in diese Diskussion neue Fakten einbringen und damit zur Versachlichung der Migrationsdebatte beitragen.

Wie wirkt sich eine qualifizierte Migrationspolitik auf Österreichs Wirtschaft aus?
Wie entwickelt sich der heimische Arbeitsmarkt bei gezielter Zuwanderung?
Welche gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Auswirkungen hat ein kriteriengeleitetes Zuwanderungsmodell auf Österreich?
Und wie ändern sich BIP, Bildungsstruktur, Steuereinnahmen und Sozialversicherungstöpfe?
Diese Fragen beleuchtet eine Studie, welche die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) gemeinsam mit der Industriellenvereinigung (IV) in Auftrag gegeben hat.

Die Ergebnisse unserer Erhebungen möchten wir Ihnen bei einer Pressekonferenz präsentieren, zu der wir Sie herzlich einladen dürfen.

Zeit: Donnerstag, 11. November 2010, 10 Uhr
Ort: WKÖ, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien, 10. Stock, Großes Sitzungszimmer

Ihre Gesprächspartner sind

  • Mag. Anna Maria Hochhauser, Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich
  • Mag. Markus Beyrer, Generalsekretär der Industriellenvereinigung
  • Dr. Ulrich Schuh, Leiter der Abteilung Ökonomie am Institut für Höhere Studien

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Medek
Stabsabteilung Presse der WKÖ
Tel.: 0590900/DW 4599
petra.medek@wko.at

Dr. Raphael Draschtak
Pressesprecher
Tel.: +43 (1) 71135/DW 2305
r.draschtak@iv-net.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001