EANS-Adhoc: CURANUM AG / Veröffentlichung der Zahlen Q3 / 2010

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

10.11.2010

Ad hoc

Kennzahlen des CURANUM Konzerns
zum 30. September 2010 (IFRS)

| | | | | | | |in Mio. Euro |Q3/2010 |Q3/2009 |9M/2010 |9M/2009 |2009 | | | | | | | | |Umsatzerlöse |66,8 |65,7 |195,9 |193,1 |259,5 | |Personalaufwand |34,0 |32,7 |100,2 |97,5 |130,5 | |EBITDAR |21,2 |21,3 |60,7 |61,8 |83,1 | |Mietaufwand |13,8 |13,8 |41,5 |41,6 |55,5 | |EBITDA |7,4 |7,5 |19,2 |20,1 |27,6 | |in % v. Umsatz |11,1% |11,4% |9,8% |10,4% |10,6% | |Abschreibungen |2,7 |2,5 |7,6 |7,3 |9,8 | |EBIT |4,7 |5,0 |11,6 |12,8 |17,8 | |in % v. Umsatz |7,0% |7,6% |5,9% |6,6% |6,9% | |Finanzergebnis |-2,5 |-2,3 |-7,3 |-6,7 |-8,9 | |EBT |2,2 |2,7 |4,3 |6,1 |8,9 | |Net profit |1,4 |2,0 |1,4 |4,2 |5,8 | |EPS (Euro)* |0,04 |0,06 |0,04 |0,13 |0,18 | | | | | | | | |Cash Flow |14,8 |5,4 |25,4 |14,1 |19,9 | |CPS (Euro)** |0,46 |0,17 |0,79 |0,44 |0,62 | | | | | | | | |Liquide Mittel |24,4 |7,6 |24,4 |7,6 |8,9 | |Eigenkapital |67,3 |64,3 |67,3 |64,3 |66,1 | |in % der Bilanzsumme |25,1% |27,2% |25,1% |27,2% |28,0% | |Bilanzsumme |268,3 |236,8 |268,3 |236,8 |236,4 | | | | | | | | |Mitarbeiter |6.275 |6.091 |6.202 |6.056 |6.055 | |Einrichtungen |70 |69 |70 |69 |69 | |Pflegeplätze |7.867 |7.805 |7.867 |7.805 |7.805 | |Betreute Wohnungen |1.679 |1.681 |1.679 |1.681 |1.681 | | | | | | | | |  |  |  |  |  |  | | | | | | | | | | | | | | | | *) Anzahl der zugrunde gelegten ausstehenden Aktien in Q3/2010: | | |32.267.835 Stück | | | *) Anzahl der zugrunde gelegten ausstehenden Aktien in Q3/2009: | | |32.254.898 Stück | | | *) Anzahl der zugrunde gelegten ausstehenden Aktien 9M/2010: | | |32.267.835 Stück | | | *) Anzahl der zugrunde gelegten ausstehenden Aktien 9M/2009: | | |32.289.742 Stück | | |**) Cash Flow aus laufender Geschäftstätigkeit: Anzahl der | | |dividendenberechtigten Aktien | | | | | | | | | |  | | | | | |

Im dritten Quartal stiegen die Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahr um 1,7% (1,1 Mio. Euro) auf 66,8 Mio. Euro. Dieser Anstieg war im Wesentlichen auf die Inbetriebnahme der Pflegeheime in Braunschweig und Wachtendonk zurückzuführen. Darüber hinaus entwickelte sich die Auslastung der bestehenden Curanum Einrichtungen im dritten Quartal erfreulich und erreichte wieder das Niveau des Vorjahres.

Der Personalaufwand erhöhte sich im dritten Quartal überproportional um 4% (1,3 Mio. Euro) auf 34,0 Mio. Euro. Damit erhöhte sich die Personalkostenquote um 1,1%-Punkte auf 50,9%. Der Anstieg war vor allem verursacht durch die Inbetriebnahme der neuen Einrichtungen Braunschweig und Wachtendonk sowie durch einen leicht gestiegenen Anteil an Leiharbeitskräften. Des Weiteren belasteten die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns sowie restrukturierungsbedingte Sondereffekte diese Position.

Im dritten Quartal lag der Mietaufwand mit 13,8 Mio. Euro auf Vorjahresniveau. Dies war vor allem auf entlastende Effekte aus einem Sale and Lease back Konzept für unser Heim in Greiz, einen neuen Finanzierungs-Leasingvertrag für unsere Einrichtung in Geseke und auf belastende Auswirkungen aus vertraglich vereinbarten Mietanpassungen für einige Häuser zurückzuführen.

Das operative Ergebnis EBITDA, also Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, lag damit nahezu unverändert bei 7,4 Mio. Euro, so dass die rückläufige Ergebnisentwicklung des zweiten Quartals reduziert werden konnte.

Das Nachsteuerergebnis betrug im 3. Quartal 1,4 Mio. Euro und lag 0,6 Mio. Euro unter dem des Vorjahres. Das Ergebnis je Aktie lag damit bei 0,04 Euro. Per September erreichte das Ergebnis nach Steuern 1,4 Mio. Euro, was ebenfalls einem Ergebnis pro Aktie von 0,04 Euro entspricht.

Die Bilanzsumme des Konzerns erhöhte sich zum Ende des dritten Quartals im Vergleich zum Jahresbeginn um 31,9 Mio. Euro oder 13,5% auf 268,3 Mio. Euro.

Das Sachanlagevermögen stieg um 18,6 Mio. Euro auf 214,4 Mio. Euro an. Dies war vor allem auf die Aktivierung unserer neuen Einrichtung in Wachtendonk sowie auf neue Finanzierungs-Leasingverhältnisse in Geseke und Greiz und unsere Investitionen in bestehende Einrichtungen und die Wäscherei zurückzuführen.

Der Cashflow der Curanum Gruppe per September 2010 beträgt 15,5 Mio. Euro. Er setzt sich aus dem operativen Cashflow von 25,4 Mio. Euro (Vj. 14,1 Mio. Euro), dem Cashflow aus der Investitionstätigkeit von 0,2 Mio. Euro (Vj. -3,7 Mio. Euro) und dem Cashflow aus der Finanzierungstätigkeit von -10,1 Mio. Euro (Vj. -12,8 Mio. Euro) zusammen.

München, 10. November 2010

Der Vorstand

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: CURANUM AG Maximilianstr. 35c D-80539 München Telefon: +49 (0)89 242065 60 FAX: +49 (0) 89 242065 10 Email: info@curanum.de WWW: http://www.curanum.de Branche: Gesundheitsdienste ISIN: DE0005240709 Indizes: CDAX, Classic All Share, Prime All Share Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, Regulierter Markt: München Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Bettina Pöschl, Marketing
Tel. +49(0)89-242065-69
E-Mail: bettina.poeschl@curanum.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0016