ÖSTERREICH: Erwin Pröll will private Medizin-Uni in Niederösterreich

NÖ-Landeshauptmann im ÖSTERREICH-Interview: Land Niederösterreich wird einer der Finanziers sein

Wien (OTS) - Im Interview für die Tageszeitung ÖSTERREICH (Niederösterreich-Ausgabe am Sonntag)kündigt NÖ-Landeshauptmann Erwin Pröll ein ehrgeiziges Projekt an. Pröll: "Ich hätte gerne eine private Uni für Medizin in Niederösterreich. Der Markt braucht das und das ist ein Ziel, das wir uns gesteckt haben."

Derzeit sei er auf der Suche nach Finanziers, einer der Geldgeber werde aber das Land Niederösterreich sein. Pröll: "Wir haben in den letzten zweieinhalb Jahren etwa 300 Millionen Euro für die Forschung inverstiert und werden jetzt noch einmal 400 Millionen in den Bereich stecken." Dieses Geld fließe nach Tulln, nach Krebs, in die Elite-Uni Gugging und eben in das neue Medizin-Projekt.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001