Karner: Das ist Halbzeitbilanz von Leitner - 16 Spitäler und die Hälfte aller Schulen zusperren

SP-NÖ stellt sich gegen Landesinteressen und die Anliegen der Menschen

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Die Halbzeitbilanz von SP-Parteichef Leitner ist schnell gezogen. Er will, dass in Niederösterreich 16 Spitäler und die Hälfte aller Schulen zugesperrt werden. Nichts anderes hätte es nämlich zufolge, wenn der Bund für alles zuständig wäre. In dem Leitner die realitäts- und bürgerfernen Anschläge von Gesundheitsminister Stöger und Bildungsministerin Schmied immer wieder unterstützt, stellt er sich nicht nur klar gegen Landesinteressen, sondern auch gegen die Wünsche und Anliegen der Menschen", kommentiert VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Gerhard Karner heutige Aussagen von SP-Leitner.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001