EANS-News: DVB legt kontrolliert an Fahrt zu und erzielt ein Rekord-Neunmonatsergebnis 2010

Frankfurt am Main (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Das Konzernergebnis vor Steuern konnte um 52,9
% auf 119,1 Mio EUR gesteigert werden.

Wolfgang F. Driese, Vorsitzender des Vorstands, bewertet das Konzernergebnis der DVB und die Aussichten wie folgt:

"Wir haben in den letzten Monaten kontrolliert an Fahrt zugelegt. Der Ausbau der starken Position der DVB in der Krise lässt erwarten, dass wir wieder an unseren positiven Ergebnistrend vor der Krise anknüpfen werden. Die Ergebnisse der ersten neun Monate 2010 bestätigen diese Erwartung.

Die Volatilität der Märkte wird aus unserer Sicht anhalten und wird auch weiterhin unsere volle Aufmerksamkeit erfordern. Wir sind nur vorsichtig optimistisch, da sich die Weltwirtschaft nur mit starken regionalen Unterschieden erholt und die Transportmärkte von einer schwankenden Nachfrage geprägt sind, auf die immer noch hohe Neubaukapazitäten treffen werden."

Die Erträge nahmen um 24,7 % von 193,8 Mio EUR auf 241,6 Mio EUR zu.

Der Zinsüberschuss erhöhte sich um 16,0 % auf 146,6 Mio EUR und der Zinsüberschuss nach Risikovorsorge legte um 22,5 % von 109,2 Mio EUR auf 133,8 Mio EUR zu. Der DVB gelang der Abschluss einer Reihe von interessanten neuen Engagements, die mit einer angemessenen Risiko-Ertragsrelation ausgestattet sind. So wurden im Neugeschäft des Transport Finance bis zum Berichtsstichtag 93 Transaktionen mit einem Volumen von 3,0 Mrd EUR abgeschlossen (Vorjahreszeitraum: 82 Transaktionen/2,0 Mrd EUR). Die Netto-Risikovorsorge im Kreditgeschäft belief sich im Berichtszeitraum auf 12,8 Mio EUR (Vorjahreszeitraum: 17,2 Mio EUR).

Der Provisionsüberschuss konnte erfreulich um 14,1 % von 68,9 Mio EUR auf 78,6 Mio EUR gesteigert werden und beinhaltet im Wesentlichen Kreditprovisionen aus Strukturierten Finanzierungen im Transport Finance und Beratungsprovisionen.

Das Ergebnis aus Finanzinstrumenten gemäß IAS 39 (Handelsergebnis, Ergebnis aus Sicherungsbeziehungen, Ergebnis aus der Fair Value Option, Ergebnis aus ohne Handelsabsicht abgeschlossenen Derivaten und Ergebnis aus Finanzanlagen) veränderte sich von 6,3 Mio EUR auf 2,8 Mio EUR. Das IAS 39-Ergebnis spiegelt die Volatilität an den Währungs- und Zinsmärkten wider.

Die Verwaltungsaufwendungen nahmen um 5,7 % auf 122,5 Mio EUR zu. Der Personalaufwand stieg dabei um 2,5 Mio EUR (+3,7 %) auf 69,7 Mio EUR. Die Zahl der aktiven Mitarbeiter in der DVB erhöhte sich gegenüber dem 30. September 2009 von 571 auf 579 Mitarbeiter. In diesem Anstieg sind sowohl neue Transport Finance-Spezialisten als auch in Stabsabteilungen beschäftigte Mitarbeiter enthalten. Die um 8,4 % von 48,7 Mio EUR auf 52,8 Mio EUR gestiegenen Sachkosten spiegeln vor allem die erhöhten Kosten des Bankbetriebs (IT-Kosten, Mieten u. ä.) sowie zunehmenden Beratungsaufwand wider.

Die Bilanzsumme der DVB erhöhte sich um 10,4 % von 17,3 Mrd EUR auf 19,1 Mrd EUR.

Das nominale Kundenkreditvolumen der DVB besteht aus Forderungen an Kunden, Garantien und Bürgschaften sowie aus unwiderruflichen Kreditzusagen und wird ermittelt durch eine den aufsichtsrechtlichen Bestimmungen entsprechende Konsolidierung. Auf Euro-Basis umfasste dieses 18,4 Mrd EUR - ein Plus von 6,4 % gegenüber dem Jahresendvolumen 2009. Auf US-Dollar-Grundlage nahm das Kundenkreditvolumen dagegen wechselkursbedingt nur um geringfügige 0,8 % auf 25,1 Mrd USD zu.

Der erfolgreiche Geschäftsverlauf beeinflusste auch die strategischen Kennzahlen der DVB, die sich sehr positiv entwickelten: Der Return on Equity vor Steuern konnte um 5,5 Prozentpunkte auf 16,9 % gesteigert (Vorjahreszeitraum: 11,4 %) und die Cost-Income-Ratio um 6,7 Prozentpunkte auf 48,2 % zurückgefahren werden (Vorjahreszeitraum: 54,9 %).

Die Kernkapitalquote stieg auf 15,5 % (31. Dezember 2009: 14,2 %) und die Gesamtkapitalquote erhöhte sich auf 18,8 % (31. Dezember 2009: 18,0 %).

Redaktionshinweis:
Die DVB Bank SE, mit Sitz in Frankfurt am Main, ist der führende Spezialist im internationalen Transport Finance-Geschäft. Die Bank bietet ihren Kunden integrierte Finanz- und Beratungsdienstleistungen in den Segmenten Shipping Finance, Aviation Finance und Land Transport Finance an. Die DVB ist an den Standorten Frankfurt am Main, Hamburg, London, Cardiff, Rotterdam, Bergen/Oslo, Piräus, Zürich, Singapur, Tokio, New York und Curaçao vertreten. Die Aktien der DVB Bank SE sind an der Frankfurter Börse notiert (ISIN: DE0008045501).

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: DVB Bank SE Platz der Republik 6 D-60325 Frankfurt am Main Telefon: +49 (0)69 9750-40 FAX: +49 (0)69 9750-4444 Email: info@dvbbank.com WWW: http://www.dvbbank.com Branche: Banken ISIN: DE0008045501 Indizes: Börsen: Freiverkehr: Stuttgart, Düsseldorf, Regulierter Markt/General Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Elisabeth Winter, Manager Investor Relations
Telefon (0 69) 97 50 43 29
Elisabeth.winter@dvbbank.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0004