Onodi: Sperre Orthopädie St. Pölten wäre schwerer Schlag gegen die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung

Noch längere Wartezeiten für Operationen sind zu befürchten

St. Pölten, - (OTS/SPI) - "Die Schließung der orthopädischen Abteilung des Landesklinikums St. Pölten wäre ein schlimmer Schlag gegen die umfassende Gesundheitsversorgung der Bevölkerung im NÖ Zentralraum. Wenn es jetzt schon Wartezeiten bis zu 6 Monaten für die rund 1.300 pro Jahr stattfindenden Operationen gibt, so darf es nicht darum gehen, die Abteilung zu schließen, sondern ganz im Gegenteil das Service zu verbessern und die Wartezeiten zu verkürzen. Sollte die Orthopädie wirklich nach Krems abwandern, so sind für die Patientinnen und Patienten noch längere Wartezeiten zu befürchten", so die Gesundheitssprecherin der NÖ Sozialdemokraten, LAbg. Heidemaria Onodi.****

Wie mittlerweile zu erfahren ist, droht dem Krankenhaus Wiener Neustadt ein ähnliches Schicksal - auch dort soll die Orthopädie in den nächsten Jahren geschlossen und ins Krankenhaus Neunkirchen verlegt werden. "Damit drohen auch für die zweitgrößte Stadt Niederösterreichs und den Großraum Wiener Neustadt Verschlechterungen", so Onodi, die sich für den Weiterbestand der Orthopädie an beiden Standorten ausspricht. "Bevor über Schließungen nachgedacht wird, geht es vor allem darum, die Wartezeiten zu verkürzen und die großen Erfahrungen der derzeit in den Abteilungen Beschäftigten besser zu nutzen. Untersuchungen zeigen, dass die Qualität dort am höchsten ist, wo immer wiederkehrende Eingriffe routinemäßig in großer Zahl vorgenommen werden. Das Klinikum St. Pölten kann auf den Erfahrungsschatz seiner derzeit in der Orthopädie beschäftigten rund 35 Ärzte und Pflegepersonal sicher nicht verzichten", so Onodi.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landesregierungsfraktion/SPNÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala, Pressesprecher LHStv. Dr. Sepp Leitner
Tel.: 02742/9005 DW 12794, Mobil: 06642017137
andreas.fiala@noel.gv.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001