Zielfahndung: Mutmaßlicher Suchtmittelhändler in Wien festgenommen

33-jähriger gilt als "Boss" einer kriminellen Organisation in Polen

Wien (OTS) - Die Zielfahnder des Bundeskriminalamts haben
gemeinsam mit der WEGA am 28. Oktober 2010 in Wien einen per europäischen Haftbefehl gesuchten Mann aus Polen festgenommen. Tomasz M. wird die Beteiligung an einer kriminellen Organisation, Suchtmittelhandel bzw. -schmuggel, Diebstahl und gefährliche Bedrohung vorgeworfen.

Tomasz M. befand sich seit 2008 auf der Flucht. Trotz der Nutzung eines falschen Namens und einer falschen Identität konnten ihn die Zielfahnder in Österreich lokalisieren. In Zusammenarbeit mit Beamten der WEGA wurde er in den Morgenstunden des 28. Oktober 2010 im 10. Wiener Gemeindebezirk festgenommen. Der 33-jährige leistete keinen Widerstand und wurde in das Polizeianhaltezentrum Wien überstellt.

Die Festnahme von Tomasz M. war seit der Gründung des Büros im Jahr 2003 der 96. Zielfahndungserfolg des Bundeskriminalamts. Zuletzt waren die Zielfahnder an der Festnahme eines Betrügers aus Belgien maßgeblich beteiligt. Dem Belgier werden Einmietebetrügereien in Luxushotels in Tirol, Oberösterreich und Wien vorgeworfen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundeskriminalamt
Alexander Marakovits
Pressesprecher
Tel.: 0664 813 21 00
alexander.marakovits@bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BUK0001