ARBÖ: Winterausrüstungspflicht ab Montag

Die wichtigsten Fragen plus Antworten

Wien (OTS) - Der ARBÖ erinnert an die gesetzliche situative Winterausrüstungspflicht, die ab Montag, 1. November in Kraft tritt. "Ergibt sich aufgrund der Witterungsverhältnisse eine mit Schnee, Schneematsch oder Eis bedeckte Fahrbahn, so müssen auf allen Rädern des Autos Winterreifen montiert sein", warnt Mag. Gerald Kumnig, Leiter des ARBÖ-Rechtsreferates die Autofahrerinnen und Autofahrer. Der ARBÖ rät allen, die noch mit Sommerpneus unterwegs sind, die Reifen so rasch wie möglich umzustecken.

"Seit Tagen gehen bei uns zahlreiche Anrufe mit Fragen zur Winterausrüstungspflicht ein. Wir haben daher die häufigsten Fragen und ihre Antworten zusammengestellt", so Kumnig.

* Darf ich vom 1. Nov. bis 15. April generell keine Sommerreifen verwenden?
Winterreifenpflicht besteht für Pkw, Kombi und Lkw bis 3,5 nur bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen. Lässt man das Fahrzeug über den Winter generell stehen, so muss man ebenfalls keine Winterreifen aufziehen.

* Darf ich meinen Pkw mit Ganzjahresreifen vom 1. Nov. bis 15. April fahren?
Bei winterlichen Fahrbahnverhältnisse dürfen nur Schnee- und Matschreifen (M+S) oder Schnee-, Matsch- und Eisreifen (M+MS) montiert sein, wobei die Mindestprofiltiefe bei Radialreifen 4 mm, bei Diagonalreifen 5 mm beträgt.

* Welche Bereifung muss ein Anhänger haben, wenn ich diesen mit meinem Pkw ziehe?
Ist das Zugfahrzeug mit Winterreifen ausgestattet, ist die Rechtslage betreffend die Verwendung von Winterreifen oder Ganzjahresreifen auch am Anhänger nicht eindeutig, jedoch vom ARBÖ dringend empfohlen. Ist das Zugfahrzeug mit Spikesreifen ausgestattet, sind am Anhänger Spikesreifen vorgeschrieben.

* Wann muss ich Schneeketten an meinem Pkw montieren?
Bei mittels Gebotszeichen "Schneeketten vorgeschrieben" angeordneter Schneekettenpflicht müssen alle Kraftfahrzeuge, die diese Straße benützen, an mindestens zwei Antriebsrädern Schneeketten montiert haben. Das gilt auch, wenn diese Fahrzeuge bereits mit Winterreifen ausgestattet sind. Fahrzeuge mit Spikesreifen, sowie Allradfahrzeuge können davon jedoch ausgenommen sein, sofern dies angeschrieben ist.

* Darf ich den ganzen Winter über mit Schneeketten fahren, sofern Schnee liegt?
Fahren mit Schneeketten ist nur erlaubt, wenn die Straße von einer ununterbrochenen oder nicht nennenswert unterbrochenen Schnee- oder Eisschicht bedeckt ist, oder auf Grund des Gebotszeichens "Schneeketten vorgeschrieben" ist. Willkürlich darf man die Ketten nicht anlegen.

* Wie hoch sind die Strafen, wenn ich trotzdem mit Sommerreifen unterwegs bin?
Wer bei winterlichen Fahrbahnbedingungen mit Sommerreifen unterwegs ist, riskiert eine Strafe von 35 Euro. Wer andere Verkehrsteilnehmer gefährdet, dem drohen sogar Strafen bis zu 5.000 Euro.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessensvertretung & Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Lydia Ninz
Tel.: (++43-1) 891 21-280, mobil: 0664/60 123 280
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001