Neuer Service für transatlantische Zahlungen in Produktion

Cleveland, Ohio (ots/PRNewswire) - Die Federal Reserve
Banks und Equens haben die ersten Massenzahlungen zwischen Europa und den USA über einen neuen, auf internationalen Standards basierenden Service für grenzüberschreitende Zahlungen verarbeitet. U.S. Bank und DZ BANK sind die ersten Banken, die diesen neuen Service nutzen.

Die Federal Reserve Banks und Equens haben 2009 in ihrer Pressemitteilung eine strategische Partnerschaft bei der Verarbeitung grenzüberschreitender Zahlungen angekündigt; diese Partnerschaft wurde später auf die DZ BANK ausgeweitet. Durch diese Initiative können Finanzdienstleister in den Vereinigten Staaten über "FedGlobal(R) ACH Payments" Zahlungen in US-Dollar, Euro und britischen Pfund in 22 Länder Europas schicken. Im Gegenzug können Banken aus ganz Europa über Equens Zahlungen in US-Dollar an die Vereinigten Staaten ausführen. DZ BANK tritt dabei als europäischer Gateway Operator auf, während Equens als Zahlungsverkehrsdienstleister agiert.

"Die Federal Reserve Banks sind stolz auf dieses strategische Service-Angebot. Wir unterstützen US-amerikanische Banken dabei, ihre Verarbeitungskosten zu reduzieren und zukunftsweisende Dienstleistungen anzubieten, die den globalen Handel unterstützen," sagt Marie Gooding, Executive Vice President der Federal Reserve Bank of Atlanta und Produktmanagerin beim Retail Payments Office der Federal Reserve.

Mit diesem neuen Service für grenzüberschreitende Zahlungen wurde erstmals das Framework der International Payments Framework Association (IPFA) implementiert. Die IPFA ist eine gemeinsame Initiative von öffentlichen und privatwirtschaftlichen Banken und Zahlungsverkehrsunternehmen in Afrika, Europa, Nordamerika und Südamerika. Ziel der IPFA ist, Massenzahlungen auf der ganzen Welt zu standardisieren und effizienter zu machen. Die Federal Reserve Banks, Equens und U.S. Bank sind Mitglieder der IPFA. Zwei andere IPFA-Mitglieder, C2P (Clear2Pay) und SWIFT (Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication), unterstützten die technologische Implementierung.

Die DZ BANK ist unter anderem deshalb Mitglied der Initiative geworden, weil Equens derzeit grenzüberschreitende Zahlungen in verschiedenen Währungen für die DZ BANK verarbeitet. Thomas Ullrich, Vorstandsmitglied der DZ BANK, erläutert: "Der neue Service ist schnell, zuverlässig und eine weitere Verbesserung der grenzüberschreitenden Zahlungsverkehrsdienstleistungen, die wir unseren Kunden anbieten." Michael Steinbach, Vorstandsvorsitzender von Equens, führt dazu aus: "Diese Dienstleistung erfüllt einen steigenden Bedarf innerhalb Europas an einer effizienten Verarbeitung grenzüberschreitender Massenzahlungen in die ganze Welt. Es ist unser Ziel, diese Dienstleistung auf andere Regionen, Länder und Währungen auszuweiten."

"Diese Dienstleistung, mit der unsere Kunden grenzüberschreitende Massenzahlungen in zunächst 22 Länder Europas abwickeln können, ermöglicht es der U.S. Bank, das Serviceangebot für Zahlungen auszuweiten. Sie bietet uns auch die Möglichkeit, unsere Investition in SinglePointTM und die International Payments Framework Association (IPFA) wirksam einzusetzen", sagt Jeff Jones, Executive Vice President für Global Treasury Management Services bei U.S. Bank. "Wir betrachten dies als Sprungbrett, um unsere Vision umzusetzen, diese Zahlungsarten in möglichst vielen Länder überall auf der Welt zu vereinfachen."

Das Financial Services Policy Committee

Das Financial Services Policy Committee (FSPC) ist für die Richtlinien der Finanzdienstleistungen und der damit verbundenen Unterstützungsfunktionen für die Federal Reserve Banks verantwortlich. Weiterhin steuert das FSPC die Federal Reserve im Umgang mit dem sich entwickelnden US-amerikanischen Zahlungssystem. Das FSPC setzt sich aus drei Reserve Bank-Presidents und zwei First Vice Presidents der Reserve Bank zusammen.

FedACH(R) Services

Die Federal Reserve Banks sind gemeinsam der grösste Automated Clearing House (ACH)-Operator in den USA, mit fast 40 Jahren Erfahrung und Know-how in Sachen ACH. Die Federal Reserve Banks bieten zuverlässige, qualitativ hochwertige und kostengünstige ACH-Dienstleistungen für Finanzdienstleister im ganzen Land an. Die Federal Reserve Banks betreuen mehr als 21.000 ACH-Teilnehmer. Dank der Zuverlässigkeit und des Einsatzes der Federal Reserve Banks sind Kreditinstitute in der Lage, qualitativ hochwertige ACH-Dienstleistungen anzubieten. Weitere Informationen zu FedACH-Dienstleistungen oder anderen Dienstleistungen der Federal Reserve finden Sie unter http://www.FRBservices.org.

Equens

Equens SE ist einer der grössten Zahlungsverkehrsdienstleister in Europa und Marktführer im Bereich zukunftsfähiger Lösungen für die Abwicklung von Zahlungsverkehr und Kartenzahlungen. Dank eines umfassenden, wettbewerbsfähigen Dienstleistungsangebots wird das Unternehmen den Anforderungen des europäischen Zahlungsverkehrsmarktes gerecht. Equens unterstützt die Entwicklung eines einheitlichen europäischen Zahlungsraumes (SEPA) und setzt sich für die Standardisierung und Harmonisierung des europäischen und des weltweiten Zahlungsverkehrs ein. Gemeinsam mit Mandanten und Partnern in mehreren europäischen Ländern bietet Equens eine paneuropäische Marktabdeckung mit Niederlassungen in vier Ländern - den Niederlanden, Deutschland, Italien und Finnland. Mit einem jährlichen Volumen von 9,4 Milliarden Zahlungen und 3,4 Milliarden Karten-/ POS-und Geldautomatenzahlungen hält das Unternehmen in Europa einen Marktanteil von über 12,5 %. Nähere Informationen über Equens erhalten Sie unter http://www.equens.com.

U.S. Bank

U.S. Bancorp verfügte am 30. September 2010 über Vermögenswerte in Höhe von 291 Milliarden US-Dollar und ist die Muttergesellschaft der U.S. Bank, der fünftgrössten Geschäftsbank in den Vereinigten Staaten. Das Unternehmen betreibt 3.013 Bankfilialen in 24 amerikanischen Staaten und 5.323 Geldautomaten (ATM) und bietet ein umfassendes Paket von Bank-, Courtage-, Versicherungs-, Kapital-, Hypothekar-, Treuhand- und Zahlungsdienstleistungen für Privatkunden, Firmen und Institutionen an. Besuchen Sie U.S. Bancorp im Internet unter http://www.usbank.com.

DZ BANK

Die DZ BANK ist die fünftgrösste Bank in Deutschland und Zentralbank für mehr als 900 Volksbanken und Raiffeisenbanken und deren 12.000 Zweigstellen. Innerhalb des genossenschaftlichen FinanzVerbundes, der gemessen an der Bilanzsumme eine der grössten privaten Finanzdienstleistungsorganisationen Deutschlands ist, unterstützt die DZ BANK AG als Zentralbank und Spitzeninstitut die Geschäfte der vielen eigenständigen Genossenschaftsbanken vor Ort und stärkt deren Position im Wettbewerb. Zusätzlich betreut sie als Geschäftsbank Unternehmen und Institutionen, und ist Steuerungsholding für die Spezialinstitute der DZ BANK Gruppe. Zur DZ BANK Gruppe zählen die Bausparkasse Schwäbisch Hall, DG HYP, DZ BANK International, DZ PRIVATBANK Schweiz, R+V Versicherung, TeamBank, Union Investment Gruppe, die VR LEASING und verschiedene andere Spezialinstitute.

"FedACH" und "FedGlobal" sind eingetragene Dienstleistungsmarken der Federal Reserve Banks.

Rückfragen & Kontakt:

CONTACT: Kontakt Federal Reserve, Jim Savage,
FSPC-Sprecher,+1(216)579-3079, James.g.savage@clev.frb.org; Kontakt
Equens, MarcelWoutersen, +31(0)30-283-54-27, +31(0)629-05-08-71;
Annemieke Lambregts,+31(0)30-283-50-27, +31(0)650-21-30-91; Kontakt
U.S. Bank, Jennifer Wendt,Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
+1(612)303-0731; Kontakt DZ BANK, UweWulf, +49(0)69-7447-6125

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0004