FPÖ: Strache zu Nationalfeiertag: Klares Bekenntnis zu Neutralität

FPÖ-Obmann betont Identitätsbildende und staatspolitische Bedeutung der Neutralität für unser Land

Wien (OTS) - Anlässlich des Nationalfeiertags gab FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache ein klares Bekenntnis zur österreichischen Neutralität ab und unterstrich deren identitätsbildende und staatspolitische Bedeutung für Österreich. Leider erschöpfe sich das Bekenntnis der anderen Parteien nur in leeren Floskeln, die Neutralität sei ihnen in Wahrheit völlig gleichgültig. Deshalb hätten sie auch bedenkenlos dem Vertrag von Lissabon zugestimmt.

Auch in anderen Bereichen, wie etwa der Zuwanderungs- und der Sicherheitspolitik, zeige sich, wie gleichgültig SPÖ, ÖVP und ihr grünes Anhängsel den Sorgen und Problemen der Österreicher gegenüberstünden, so Strache weiter. Dass sie bei den letzten Landtagswahlen dafür vom Wähler abgestraft worden seien, habe offenbar nicht den geringsten Lernprozess bewirkt, wie das jetzt präsentierte Budget oder die rot-grünen Koalitionsverhandlungen der Verlierer in Wien beweisen würden.

Strache betonte, dass Österreich ein großartiges Land sei. "Wir alle müssen daran arbeiten, dass es auch eine großartige Zukunft hat." Leider sei dieser Wille bei den anderen Parteien ganz offensichtlich nicht vorhanden. Dies unterstreiche umso mehr die Bedeutung der FPÖ, der sozialen Heimatpartei, für unser Österreich. Deshalb werde der freiheitliche Weg auch bei allen Wahlen bestätigt.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0009