Grillitsch: Bauern leisten Beitrag zur Budgetkonsolidierung

Kein Eingriff in EU-Ausgleichs- und Leistungszahlungen

Wien (OTS) - Kaum ein Sektor musste in den vergangenen Jahren so viele Änderungen der politischen Rahmenbedingungen verkraften wie die Land- und Forstwirtschaft. Die europäische Agrarpolitik unterliegt einem kontinuierlichen Anpassungs- und Weiterentwicklungsprozess. So werden am 17.11.2010 von der EU-Kommission die nächsten Reformvorschläge für die Ausgestaltung der EU-Agrarpolitik mit Wirksamkeit ab 2014 auf den Tisch gelegt. "Für unsere Bäuerinnen und Bauern ist umso mehr entscheidend, dass auf nationaler Ebene planbare politische Bedingungen geschaffen werden. Landwirtschaftsminister Nikolaus Berlakovich kann unseren Bäuerinnen und Bauern nunmehr ein Budget-Verhandlungsergebnis präsentieren, das die nationale Kofinanzierung der Leistungszahlungen beim Agrarumweltprogramm, der Investitionsprogramme und der Ausgleichszahlungen für die Bergbauern auch für die Zukunft sicherstellt. Angesichts der hohen Sparvorgaben ein enormer Erfolg unseres Landwirtschaftsministers", so Bauernbundpräsident Fritz Grillitsch.

Zahlreiche Sparvorgaben im Verwaltungsbereich

"Die Land- und Forstwirtschaft in Österreich leistet ihren Beitrag zur Konsolidierung der Staatsfinanzen. Die Bäuerinnen und Bauern tragen nicht nur die Einsparungen im Agrarbereich, sondern auch alle anderen Einsparungen in der Familien- und Sozialpolitik mit. Wir haben in den vergangenen Jahren unsere Agrarverwaltung bereits reformiert und Kosten eingespart. Auch die neuen Sparvorgaben werden wir umsetzen und gleichzeitig sicherstellen, dass die Dienstleistungen für die Bäuerinnen und Bauern weiterhin eine qualitativ hochwertige und effiziente land- und forstwirtschaftliche Produktion in Österreich garantieren können", so Grillitsch. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bauernbund Österreich
Mag. Andrea Salzburger
Tel.: +43 1 505 81 73 - 28, Mobil: +43 699 1810 1805
A.Salzburger@bauernbund.at
www.bauernbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0002