Staatssekretär Ostermayer: Wir müssen die Zusammenarbeit der Volksgruppen fördern

Ortstafelfrage soll bis 2012 gelöst werden

Wien (OTS) - "Wir müssen die Zusammenarbeit der Volksgruppen fördern und Chancen der Zweisprachigkeit nutzen", sagte Staatssekretär Josef Ostermayer heute beim Österreichischen Volksgruppentag im Parlament. Ostermayer, selbst Burgenländer aus dem nur sechs Kilometer von der ungarischen Grenze entfernten Schattendorf, ist als Staatssekretär im Bundeskanzleramt für Fragen der Volksgruppen im Bundeskanzleramt zuständig.

Eines der wichtigsten Themen ist für ihn in diesem Zusammenhang die Lösung der Ortstafelfrage. "Wir waren in dieser Frage einem Ergebnis noch nie so nahe wie jetzt", sagte Ostermayer. Er zeigte sich zuversichtlich, dass gemeinsam mit den Volksgruppenvertretern, den Gemeinden und mit der betroffenen Bevölkerung bis spätestens 2012 ein Ergebnis gefunden werde, an dessen Ende ein Verfassungsgesetz mit einer Liste von Orten stünde, in denen es künftig zweisprachige Ortstafeln geben werde.

Doch nicht nur die Ortstafelfrage harre einer Lösung, das gesamte österreichische Volksgruppenrecht aus dem Jahr 1976 bedürfe eines neuen Ansatzes.

Doch während man versuche die Ortstafelfrage mit Hilfe zahlreicher Einzelgespräche zu lösen, erfolge die Ausarbeitung des neuen Volksgruppengesetzes in drei Arbeitsgruppen. In diesen würden bis zum Beginn des kommenden Jahres Vorschläge für die Bereiche Bildung und Sprache, Regional- und Wirtschaftspolitik sowie Rechts- und Strukturfragen ausgearbeitet werden. "Wir wollen das Thema über Sprache und kulturelle Zugehörigkeit abbilden und aufarbeiten", so Ostermayer. Selbstverständlich seien in diesen Arbeitsgruppen, die jeweils rund 30 bis 40 Personen umfassen, auch Vertreterinnen und Vertreter der autochthonen österreichischen Volksgruppen eingebunden.

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecher des Staatssekretärs Dr. Josef Ostermayer
Marcin Kotlowski
Tel.: (01) 531 15 - 2161, 0664/380 25 66
marcin.kotlowski@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002