Asyl: Kirchliche Freude über Rückkehr von Zwillingen

Linzer Bischof Schwarz hofft auf Rückkehr in Heimatpfarre -Caritas-Präsident Küberl: "Vernünftiger, humaner Akt"

Linz-Wien, 18.10.10 (KAP) Der Linzer Diözesanbischof Ludwig Schwarz hat sich über die mögliche Rückkehr der am 6. Oktober abgeschobenen achtjährigen Zwillingen nach Österreich erfreut gezeigt. Er hoffe, dass die Familie wieder "dorthin zurückkehren kann, wo sie sich beheimatet fühlt - nach Steyr und in die Pfarre St. Anna", erklärte der Bischof. Weiters hoffe er, dass als nächster Schritt das humanitäre Aufenthaltsrecht gewährt wird. Auch Caritas-Präsident Franz Küberl begrüßte die Entscheidung.

Bischof Schwarz wies jedoch darauf hin, dass sich auch andere Personen und Familien in der gleichen Situation befänden, die sich in Österreich bereits lange Jahre aufhielten, gut integriert seien und für die es ebenfalls rechtliche Möglichkeit für einen humanitären Aufenthalt gäbe. Diesen Menschen sollte "in humaner Weise" geholfen und im Sinne der christlichen Gesinnung begegnet werden, denn eine Veränderung der gängigen Praxis im Umgang mit den Asylwerbern sei notwendig, so der Bischof.

Auch Caritas-Präsident Franz Küberl zeigte sich erfreut: Für die Betroffenen sei es ein "vernünftiger und humaner Akt", erklärte er im Gespräch mit "Kathpress" und ergänzte: "Respekt vor der Innenministerin, dass sie einen Bescheid aufhebt." Zugleich forderte Küberl: "Schluss damit, dass Kinder, Schwangere und gebrechliche Menschen in Schubhaft kommen. Weiters dürfen Familien nicht mehr zerrissen werden. Das entspricht nicht dem sonstigen Verständnis von Familie in Österreich." Beim Vollzug müsse weiteres die "den Gesetzen zugrundeliegende Menschlichkeit zum Durchbruch kommen", sagte Küberl. Wenn Innenministerin Fekter den Sicherheitsdirektionen mehr positiven Spielraum gewähren würde, "wäre schon sehr viel gewonnen".

Mehr auf www.kathpress.at (forts. mgl.) ssc/hkl/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0003