HochschülerInnenschaften in Wien: Aufruf zur Vollversammlung

Sterndemo mit Abschlusskundgebung um 18.00 Uhr am Ballhausplatz ist gemeinsamer Höhepunkt des Tages voller Veranstaltungen und Aktionen

Wien (OTS) - Die Hochschülerinnen- und Hochschülerschaften an den Wiener Universitäten und die Bundesvertretung rufen gemeinsam zu den Universitätsvollversammlungen am morgigen Dienstag, 19.10. auf. Lange genug haben sich die Angehörigen der Universitäten gegeneinander ausspielen lassen. Um vom Problem der krassen Unterfinanzierung abzulenken, hat die Politik mit Scheindiskussionen Lehrende und Studierende auseinanderdividiert. Mit den ignoranten Budgetplänen im Bereich von Bildung, Wissenschaft und Forschung hat sich die Bundesregierung völlig aus der Verantwortung um die Zukunft dieses Landes genommen.

Gemeinsam mit den Rektoraten rufen die Vertretungen der Studierenden zu den wienweiten Universitätsvollversammlungen auf. Studierende, Lehrende und auch alle Bediensteten fordern die ausreichende öffentliche Finanzierung der Hochschulen in Österreich. Wer die Universitäten im Stich lässt, die unabhängige Wissenschaft an die Wand fährt und der Bildung den Strick dreht, nimmt einem ganzen Land und besonders den kommenden Generationen alle Chancen.

Im Anschluss findet eine Sterndemo von den jeweiligen Vollversammlungen zum Parlament statt, die in einer Abschlusskundgebung um 18 Uhr am Ballhausplatz endet.

Das Programm startet an allen Wiener Universitäten im Laufe des morgigen Tages. Aktuelle Informationen sind unter http://www.vollversammlung.at abrufbar.

Dies ist ein gemeinsamer Aufruf der HochschülerInnenschaften an folgenden Universitäten:

Akademie der bildenden Künste
FH Campus Wien
Medizinische Universität Wien
Universität Wien
Universität für Bodenkultur in Wien
Technische Universität Wien
Universität für angewandte Kunst
Wirtschaftsuniversität Wien
Veterinärmedizinische Universität Wien
Universität für Musik und darstellende Kunst
ÖH Bundesvertretung

Rückfragen & Kontakt:

Referat für Öffentlichkeitsarbeit ÖH Uni Wien

Lucia Bischof: 0676 97 18 993
Johanna Pisecky: 0680 20 80 370

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OHW0002