Bures präsentiert erstes "Alkolock"-Pilotprojekt

Automatische Wegfahrsperre für mehr Sicherheit auf Österreichs Straßen

Wien (OTS/SK) - Verkehrsministerin Doris Bures präsentierte heute Montag gemeinsam mit dem Obmann des Fachverbandes Güterbeförderung in der WKÖ, Wolfgang Herzer, das erste "Alkohol-Interlock" Pilotprojekt in Österreich. Noch im November 2010 werden 30 LKWs mit den Alkohol-Interlock-Geräten, die die Zündung der Fahrzeuge bei Alkoholeinfluss des Lenkers außer Kraft setzen, ausgestattet. "Jede einzelne Alko-Fahrt, die durch das Gerät verhindert wird, ist eine ausreichende Begründung für dieses Pilotprojekt", so Bures. ****

Bereits 26 Transportfirmen hätten ihre Beteiligung bereits zugesagt, so Bures. Das Pilotprojekt, das vom Kuratorium für Verkehrssicherheit begleitet und evaluiert wird, soll insgesamt 12 Monate dauern. "Es freut mich besonders, dass der Fachverband für Güterbeförderung dieses Pilotprojekt freiwillig unterstützt, um die Straßen für alle, auch für LKW-Fahrer, sicherer zu machen", so die Verkehrsministerin. Durch das Projekt sollen Empfehlungen für einen breiteren Einsatz von Alkolocks im gewerblichen Transport, aber auch im öffentlichen Verkehr, abgeleitet werden.

Bures betonte, dass dieses Projekt auch eine Grundlage für gesetzliche Maßnahmen darstellen kann. "Zuerst warten wir die Evaluierung ab und danach sind auch gesetzliche Regelungen vorstellbar", so Bures. Eine finnische Studie habe gezeigt, dass dort mit der Einführung der Alko-Locks seit 2005 nachweislich 10.000 Alkofahrten verhindert werden konnten. Daher habe man auch internationale Erfahrungen in das Pilotprojekt einfließen lassen. "Wir müssen alle Maßnahmen ergreifen und auf Erfahrung aufbauen, um die Sicherheit auf Österreichs Straßen zu erhöhen", so Bures. (Schluss) pl/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003