Internationale Telematik-Branche 2012 in Wien

Wien (OTS) - Wien ist 2012 Gastgeberstadt des 19. ITS World Congress, kurz ITS Vienna 2012. Zu dieser wichtigsten Leistungsschau der Telematik-Branche weltweit erwarten die Organisatoren rund 7.000 Gäste.

In der Regel tummeln sich in der Krieau nur Vehikel mit einer Pferdestärke. Das soll sich im Herbst des Jahres 2012 gründlich ändern. Der ehrwürdige Wiener Trabrennverein wird vom 22. bis 26. Oktober 2012 etwas stärkeren Gefährten Raum geben. Die Krieau wird Schauplatz der technischen Demos anlässlich der ITS Vienna 2012, der größten und wichtigsten Leistungsschau der Telematik-Branche weltweit (www.itsworldcongress.at). Ziel der jährlichen ITS Weltkongresse ist es, mit dem Einsatz der Telematik den Verkehr sicherer, effizienter und umweltverträglicher zu machen. Heuer findet der ITS Kongress in Busan, Südkorea, statt (25. bis 29. Oktober). 2011 wird Orlando Gastgeberstadt sein.

Entwicklungsstand, Potenzial und der Nutzen Intelligenter Verkehrssysteme (ITS) für die kommerzielle und private AnwenderIn stehen im Fokus der ITS Vienna 2012. Neben rund tausend Fachvorträgen im Kongresszentrum der Messe Wien können in der Demo-Zone Krieau Telematik-Systeme und Services vor Ort getestet werden. Unter anderem werden Autos über den Turf rollen, die über Infrarot, Funk und andere Technologien Verkehrsinformationen aus der unmittelbaren Umgebung erhalten. Die technischen Grundlagen hierfür wurden in einem europaweiten Projekt namens Coopers (Cooperative Systems for Intelligent Road Safety) entwickelt, das unter der Leitung der Telematik-Agentur AustriaTech im Juli erfolgreich abgeschlossen wurde.

"smarter on the way" in fünf Arbeitsgruppen

Mit der ITS Vienna 2012 wird Wien zum Zentrum der Telematik-Branche. Rund 7.000 TeilnehmerInnen aus dem IT-, Telekom-und Automationssektor, aus Verkehrspolitik und Forschung werden sich in der österreichischen Bundeshauptstadt treffen. Für die begleitende Industrieausstellung werden 300 Aussteller erwartet.
Gastgeber ist das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT). Das Tochterunternehmen AustriaTech ist für die lokale Organisation zuständig und aktiv im internationalen Programmkomitee vertreten. Die Vorbereitungen für das Großereignis laufen bereits auf Hochtouren. Mit einer Auftaktveranstaltung Mitte September haben fünf Arbeitsgruppen ihre Tätigkeit aufgenommen. Dem Motto der Veranstaltung "smarter on the way" folgend arbeiten die Gruppen in den fünf Teilbereichen smart cargo, smart infrastructure, smart region, smart traveller und smart vehicle. Ihr Ziel ist es, Schwerpunktthemen und Applikationen zu identifizieren und Österreich und die angrenzenden Länder am Weltkongress im internationalen Kontext sichtbar zu machen. Die Arbeitsgruppen verstehen sich als offenes Forum für Teilnehmer aus Industrie, Wissenschaft und öffentlicher Hand. Die Gruppen treffen am 19. Oktober zum nächsten Workshop zusammen, um ein Demo-Programm zu erarbeiten. Anmeldungen zu den Arbeitsgruppen unter: its2012@austriatech.org.

Rückfragen & Kontakt:

DI Dr. Reinhard Pfliegl, Chair of ITS Vienna 2012 und CEO
AustriaTech, Tel +43 1 2633444-43, Fax DW 10,
Mobil +43 676 6150006, reinhard.pfliegl@austriatech.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001