Korun zu Ablöse Fremdenpolizeichef: Fekter versucht mit Bauernofper eigene Haut zu retten

Verantwortlich für Kinderabschiebungen ist Ministerin Fekter

Wien (OTS) - Nach anfänglicher Verteidigung ihrer Kinder-ins-Gefängnis- und Kinderabschiebe-Politik versucht Polizeiministerin Fekter aufgrund des öffentlichen Drucks nun die Verantwortung auf weisungsgebundene Beamte abzuschieben und löst den Fremdenpolizeichef von Wien ab. "Bei den menschenrechtswidrigen Abschiebungen von Bleiberechtsfamilien in den letzten Wochen und Monaten gab es Führungsversagen: von Fekter persönlich. Diese zynischen Gesetze, die bestens integrierte Menschen abschieben sollen, tragen ihre Handschrift und jene ihres Koalitionspartners SPÖ. Jetzt mit einem 'Bauernopfer' die Verantwortung auf andere abwälzen zu wollen, ist zu billig. Wenn sie ihre Ministerverantwortung ernst nehmen würde, hätte sie schon längst selber den Hut nehmen müssen", so Korun.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0006