"Erasmus EuroMedia Award" für ORF-Reihe "Der Zweite Weltkrieg"

Auch die ORF-Kärnten-Produktion "Generation YOUrope" prämiert

Wien (OTS) - Nach der Serie "Balkan-Express" 2008 und der
Sendereihe "kreuz und quer" 2009 erhielten heute, am Freitag, dem 15. Oktober 2010, abermals ORF-Produktionen den "Erasmus EuroMedia Award": Die Zeitgeschichte-Dokumentationsreihe "Der Zweite Weltkrieg" wurde mit dem "Special Award 2010 for Education and Ethics" ausgezeichnet. Der für die redaktionelle Konzeption der Serie verantwortliche ORF-Dokumentarist Andreas Novak nahm die Ehrung im Namen des ORF entgegen. Überreicht wurde die renommierte Medienauszeichnung von Univ.-Prof. Thomas A. Bauer, dem Präsidenten der European Society for Education and Communication (ESEC), die diesen Preis vergibt. Weiters erhielt die ORF-Kärnten-Produktion "Generation YOUrope" das "EuroMediaSeal of Approval" als Zertifikat für eine hohe Qualitätsarbeit im Bereich Kommunikation in Europafragen.

"Die Schwierigkeit für und bei einer TV-Dokumentation über ein derartig ernsthaftes Thema ist es, das Drama und die Geschichte zumutbar zu erzählen, aber die Geschichte nicht in flacher Unterhaltung zu ersticken", meinte Thomas A. Bauer in seiner Laudatio zur Serie "Der Zweite Weltkrieg". "Das gesamte mediale Oeuvre 'Der Zweite Weltkrieg' ist in eben dieser Kombination ein Meisterwerk analytischer und visueller Erzählung, die von den Zusehern erwartet wird und sie einlädt, ihre lange eingeübten Muster der Unterscheidung zu überwinden, vor allem jene der Einfach-Verteilung von Schuld im Muster von trivialen Unterscheidungsschemata wie: Freund/Feind, schuldig/unschuldig, Angreifer/Opfer, Macht/Ohnmacht. Die Jury war davon überzeugt, dass diese Mediendokumentation nicht nur eine historische Erzählung darstellt, sondern dass sie - im Kontext von Medienbildung - Geschichte macht", so Thomas A. Bauer abschließend.

Die mittlerweile achtteilige Serie "Der Zweite Weltkrieg" - der EuroMedia-Jury lagen die ersten fünf Folgen vor - stieß auf großes Publikumsinteresse im ORF: Die ersten fünf Folgen im September 2009 erreichten insgesamt 2,267 Millionen Österreicherinnen und Österreicher, das entspricht 32 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren (weitester Seherkreis). 2010 sahen die letzten drei Folgen 1,682 Millionen Österreicherinnen und Österreicher, das entspricht 24 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren (weitester Seherkreis).

Die Erasmus Euromedia Awards wurden zum fünften Mal in Wien an herausragende Medienprodukte verliehen, die Geschichte, Entwicklung und Werte Europas reflektieren. Dieses Jahr wurden insgesamt 38 Medienprodukte aus 17 europäischen Ländern nominiert. Der "Grand Award" ging an das niederländische TV-Magazin "LUX: Visionary thinkers about the future", produziert von IKON.

Das erste Mal wurden die Auszeichnungen (noch unter dem Namen Comenius) 1995 in Berlin verliehen. Seit 2006 wird dieser europäische Medienpreis in Wien vergeben.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002