EuroMedia Grand Award an "LUX: Visionary Thinkers about the Future" (Niederlande)

Medienprodukte zur europäischen Integration heute, Freitag, im Wiener Rathaus ausgezeichnet

Wien (OTS) - Heute, Freitag 15.10., wurden zum fünften mal in Wien die Erasmus EuroMedia Awards für herausragende Medienprodukte verliehen, die Geschichte, Entwicklung und Werte Europas kritisch reflektieren. Dieses Jahr wurden insgesamt 38 Medienprodukte aus 17 europäischen Ländern nominiert, darunter sieben aus Österreich. Der Hauptpreis "Grand Award" geht an die TV-Serie "LUX: Visionary Thinkers about the Future" des niederländischen TV-Senders IKON. Die Serie greift die grundlegenden Diskurse der europäischen Gesellschaften auf und diskutiert in vier Folgen Globalisierung, Diversität, Ethik und Zugehörigkeit. Mit tiefgründigen Interviews mit herausragenden Perönlichkeiten aus unterschiedlichsten kulturellen, konfessionellen und professionellen Hintergründen als Basis "findet "LUX" den notwendigen, zumutbaren Umgangston, dem Publikum komplexe Gedankengänge zu vermitteln", so der Wiener Publizistik-Professor und Juryvorsitzender Thomas A. Bauer in seiner Laudatio. Die Produktion zeichnet sich zudem "durch eine klare Vision für ein zukünftiges, offenes Europa aus."

Die weiteren Preisträger 2010

o Special Award for Aesthetics & Design: Opinion Corner, eine interaktive Webseite zu den Perspektiven auf Europa in der Welt, produziert von Mostra (Belgien) o Special Award for Education & Ethics: Der 2. Weltkrieg, aufwendige TV-Doku-Serie der ORF Redaktion Zeitgeschichte (Österreich) o Special Award for Discourse & Politics: Liikkumavara / Within Limits, eine Dokumentation über die Alltagswelt von PolitikerInnen von Illume Ltd, Finnland o Sponsorship Award für Migration/Integration, gestiftet von Eco-C: Projekt Xchange von Okto Community TV (Österreich)

Weiters wurden Produktionen aus Slovenien ("Boris Pahor"), Deutschland ("Einwanderungsland Deutschland"), der tschechischen Republik ("Dokweb.net"), Ungarn ("1956 Photgraphic Database") und der Schweiz (Unleashed / Déchaînées") mit Medals of Excellence ausgezeichnet. Informationen und Trailer zu allen Produktionen finden Sie auf www.euromediaawards.eu. Die Erasmus EuroMedia Awards sind die europäischen Medienpreise für herausragende Bildungsmedien zum Thema Europa und werden seit 1995 von der European Society for Education and Communication (ESEC) verliehen, deren Vorsitzender der Wiener Medienprofessor Thomas A. Bauer ist. Mit den Preisen werden Medienprodukte ausgezeichnet, die die soziale und kulturelle Integration Europas als bildungspolitisches Thema aufgreifen und bearbeiten, um so zur innereuropäischen Verständigung beizutragen.

Rückfragen & Kontakt:

Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Diensthabender Redakteur
Telefon: 01 4000-81081

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Mag. Axel Maireder
European Society for Education and Communication (ESEC)
c/o Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien
Telefon: 01 4277-49375
E-Mail: axel.maireder@euromediaawards.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018