APA-OTS Politikanalyse: Wien hat gewählt

Innsbruck/Wien (OTS) - Das Innsbrucker MediaWatch Institut
erstellt im Auftrag von APA-OTS wöchentlich das Top-30 Ranking der meist genannten Politikerinnen und Politiker in den österreichischen Tageszeitungen. Im aktuellen Untersuchungszeitraum (08. bis 14. Oktober 2010) erreicht der Wiener Bürgermeister Michael Häupl die erste Position. FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache folgt auf Rang zwei, Staatssekretärin Christine Marek belegt den dritten Platz.

Die Wiener Landtagswahl ist geschlagen. Das spannende Wahlkampffinale, die Wahl, Reaktionen, Analysen und die Debatte rund um die Briefwahl bestimmen die Berichterstattung in den heimischen Tageszeitungen. Und nicht zuletzt lässt das Wahlergebnis (viele Verlierer, ein Gewinner) Raum für Koalitionsspekulationen. Der Wiener Bürgermeister Michael Häupl (Rang eins, 1900 Nennungen) und die SPÖ können die absolute Mehrheit nicht verteidigen, bleiben aber stärkste Partei. Die FPÖ mit Heinz-Christian Strache (Rang zwei, 1642 Nennungen) legt deutlich zu und erklärt sich zum eigentlichen Sieger der Wahl. Die ÖVP mit ihrer Spitzenkandidatin Christine Marek (Rang drei, 873 Nennungen) verliert besonders stark - die Wiener Stadtpartei ist damit eine der schwächsten Landesparteien der Schwarzen. Die Grünen mit Frontfrau Maria Vassilakou (Rang sieben, 289 Nennungen) landen knapp hinter der ÖVP und büßen ebenfalls an Stimmen ein. Das BZÖ (Spitzenkandidat Walter Sonnleitner ist nicht in den Top 30 platziert) scheitert am Einzug in den Landtag. Ob des Verlusts der Absoluten muss sich der bisher allein regierende Häupl einen Koalitionspartner suchen - eine Zusammenarbeit mit Strache lehnt Häupl ab, um die Gunst der SPÖ rittern ÖVP und die Grünen.

Auf den Rängen vier und fünf positionieren sich Vizekanzler Josef Pröll (537 Nennungen) und Bundeskanzler Werner Faymann (473 Nennungen). Beide halten zwar an ihren Teams fest, das Wiener Ergebnis und vor allem das Ergebnis der FPÖ gelten aber als Weckruf. In der Integrationsdebatte soll nachgeschärft werden, auch die Budgetverhandlungen werden nun forciert.

Neueinstiege in das aktuelle Top-30 Politikerranking: Alexander
Van der Bellen, Grüne (Rang 17, 99 Nennungen); Eva Glawischnig-Piesczek, Grüne (Rang 18, 96 Nennungen); Günther Platter, ÖVP (Rang 20, 93 Nennungen); Christoph Leitl, WKÖ (Rang 21, 89 Nennungen); Norbert Walter, ÖVP (Rang 22, 84 Nennungen); Johann Gudenus, FPÖ (Rang 24, 79 Nennungen); Brigitte Jank, WKÖ (Rang 26, 75 Nennungen); Josef Stockinger, ÖVP (Rang 27, 74 Nennungen), Gerald Grosz, BZÖ (Rang 28, 73 Nennungen) und Hans Niessl, SPÖ (Rang 29, 72 Nennungen).

In dieser Woche ist die ÖVP mit 12 Politikerinnen und Politikern
in der Wertung präsent, die SPÖ mit sieben. Die Grünen stellen drei Akteure, FPÖ und FPK jeweils zwei. Das BZÖ ist mit einem Politiker vertreten. Außerdem unter den Top-30: Bundespräsident Heinz Fischer sowie die Vertreter der Wirtschaftskammer, Christoph Leitl und Brigitte Jank.

MediaWatch analysiert im Auftrag von APA-OTS die Präsenz österreichischer Politiker in der Berichterstattung der heimischen Tageszeitungen. Das wöchentlich aktualisierte Ranking ist über den OTS-Politik-Channel http://www.ots.at/politik kostenlos abrufbar.

MediaWatch-Report Politik

Der MediaWatch-Report Politik erscheint jeden Dienstag. Trendentwicklungen, Themenkarrieren und Positionen von Österreichs Spitzenpolitikerinnen und -politikern werden grafisch übersichtlich aufbereitet und auf einen Blick erfassbar. Das MediaWatch-Institut analysiert in dem umfassenden Report wöchentlich die mediale politische Kommunikation Österreichs in 16 österreichischen Tageszeitungen, 25 TV-Nachrichtensendungen und sieben Radio-Nachrichtensendungen.

Der kostenpflichtige MediaWatch-Report Politik mit zahlreichen Grafiken und Detailinformationen kann über die Rechercheplattform APA-Online-Manager, die DeFacto-WissensWelt unter www.defacto.at/wissenswelt/ oder direkt bei MediaWatch unter mediawatch@apa.at bezogen werden.

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Hannes Vorhofer
Geschäftsführer
Tel.: +43 512 588 959-0
mediawatch@apa.at
http://www.apa-mediawatch.at
APA - Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Unternehmenssprecherin
Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel.: +43/1/360 60-5700
E-Mail: barbara.rauchwarter@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAW0002