FPÖ-Vilimsky: Sudelkampagne gegen FPÖ geht weiter

Wien (OTS) - Die Sudelkampagne gegen die FPÖ gehe auch nach gewonnenem Wahlkampf munter weiter, kommentierte heute der freiheitliche Generalsekretär NAbg. Harald Vilimsky die Aussagen von "Politikberater" Hofer, wonach die FPÖ angeblich "...derzeit 'überfordert', sei, die zahlreichen dazugewonnenen Mandate und Positionen an 'halbwegs g'standene Politiker' zu verteilen". "Das ist absoluter Unfug", so Vilimsky.

Die Liste der Freiheitlichen sei überkomplett gewesen. Man sei theoretisch auch in der Lage alle 100 Abgeordneten zum Wiener Landtag mit Top-Leuten zu stellen, verwies Vilimsky auf die Wahlliste der FPÖ. Dass die FPÖ nun angeblich auf der Suche nach Mandataren sei, sei von Hofer offenbar absolut frei erfunden. "Ich weiß nicht, aus welcher Nase sich Hofer seine Beurteilungen zieht", so Vilimsky.

Ebenso abwegig sei die Behauptung Hofers, Strache hätte "...das Personal nicht, um alle Posten zu besetzen", so Vilimsky, der auf die Präsentation der freiheitlichen Stadtrats-Kandidaten vor der Wahl verwies, die Hofer offenbar verschlafen habe. "Ich bin erstaunt über den plumpen Versuch Hofers, die FPÖ auf diese Weise anzupatzen", so Vilimsky.

Offenbar habe Hofer realisiert, dass in den kommenden drei Jahren keine Wahlen mehr stattfänden und seine "Berater-Tätigkeit" daher entbehrlich werde, vermutet Vilimsky. Anders sei es nicht zu erklären, dass der Herr Politikberater seine "Unabhängigkeit" derartig plump an die SPÖ verkaufen müsse, schloss Vilimsky, der pro futuro dazu aufforderte, dass sämtliche "Berater" zunächst offenzulegen hätten, für wen aller sie diverse Beratungsleistungen anbieten bzw. wer aller diese unter Vertrag habe. Er, Vilimsky, vermute, dass hier etliche Überraschungen die Folge wäre und von der beschworenen Unabhängigkeit oft nichts mehr bleiben würde.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0011