VP-Stiftner: Scheers Ableben ist Verlust eines Mitstreiters für ökologische Energiezukunft

Wien (OTS) - "Hermann Scheer, Präsident von Eurosolar und Träger des Alternativen Nobelpreises, war über Deutschland hinausgehend ein Pionier und Vorkämpfer der Solarenergie. Sein Wirken ist in diesem Bereich über alle Parteigrenzen hinweg als unbetritten anzusehen", betont heute tief betroffen der Umweltsprecher der ÖVP Wien, LAbg. Roman Stiftner, der auch Gründungsmitglied von Eurosolar Austria ist. Scheers Ableben stelle einen Verlust für alle dar, denen es um eine Energiezukunft gehe, die für die Erreichung der Klimaschutzziele die unbedingte Voraussetzung darstelle.

Man müsse nicht mit all seinen politischen Forderungen konform gehen, aber sein Einsatz für eine Energiewende in Europa sei von großem Idealismus und aufrichtiger Einsatzbereitschaft gekennzeichnet gewesen, anerkannte Stiftner die Rolle des Verstorbenen. So habe er als Politiker, Vortragender und Autor wesentlich am sich abzeichnenden Siegeszug der Solarengerie mitgewirkt. "Jene, die eine ökologische Energiezukunft vertreten, verlieren einen wichtigen Mitstreiter und seine politische Gesinnungsgemeinschaft einen unbequemen Mahner, auf den man in energiepolitischen Fragen besser öfter gehört hätte", so Stiftner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T:(+43-1) 4000/81 916, F:(+43-1) 4000/99 819 60
eva.gruy@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002