LH Dörfler setzt "Sichtbar Sicher"-Initiative fort

Sichtbarkeit hat Vorrang auf Kärntens Straßen - Appell an Fußgänger: Mit reflektierender Kleidung sicher durch die dunkle Jahreszeit

Klagenfurt (OTS/LPD) - Um die Kärntner Bevölkerung für mehr Sicherheit und Sichtbarkeit auf Kärntens Straßen zu sensibilisieren, setzt Verkehrsreferent Landeshauptmann Gerhard Dörfler auch im heurigen Herbst die vor einigen Jahren gestartete Aktion "Sichtbar Sicher - Sicherheit hat Vorrang auf Kärntens Straßen" fort. "Es ist mir ein großes Bedürfnis, in diesem Bereich weiter Aufklärungsarbeit zu leisten. Besonders ältere Personen, aber auch Kinder tragen in den Herbst- und Wintermonaten meist zu dunkle Kleidung und sind dadurch für Autofahrer kaum sichtbar. Das stellt ein hohes Unfallrisiko dar", so Dörfler heute, Freitag.

Gerade die Herbst- und Wintermonate mit ihrer frühen Dunkelheit und starkem Nebel sind für Fußgänger auf der Straße absolut gefährlich. Das bestätigen auch aktuelle Zahlen der Statistik Austria. Demnach haben sich 2009 in Österreich insgesamt 267 Unfälle bei Nebel ereignet. Dörfler appelliert an die Bevölkerung, reflektierende Bekleidung zu tragen. "Sorgen Sie vor und schützen Sie sich. Tragen Sie Kleidung aus reflektierendem Material, nur so werden Sie gesehen." Jeder Verkehrstote sei einer zuviel, vor allem wenn der Unfall auch noch durch mangelnde Sichtbarkeit verursacht wurde. "Ich bitte alle Kärntnerinnen und Kärntner, sich dieses hohen Gefahrenrisikos bewusst zu werden. Ein Großteil der Unfälle mit Fußgängern könnte durch Sichtbarkeit mittels richtiger Kleidung vermieden werden", betont Dörfler.

Im Zuge der "Sichtbar Sicher"-Initiative des Landeshauptmannes wird es in den kommenden Wochen und Monaten wieder gezielt bewusstseinsbildende Veranstaltungen geben. So tourt Dörfler auch im heurigen Jahr wieder mit Seniorenvertretern durchs Land, um ältere Kärntnerinnen und Kärntner über das Gefahrenpotential auf Kärntens Straßen zu informieren. "Es freut mich sehr, dass unser Verkehrsexperte Oberst a. D. Adolf Reiter wieder die Senioren-Fachvorträge halten wird", so Dörfler.

Tipps für Fußgänger:

  • Machen Sie sich sichtbar (tragen Sie helle und reflektierende Kleidung - Vorbildwirkung für Kinder)
  • Verwenden Sie Reflektorbänder oder sogenannte "Blinkis"
  • Überqueren Sie die Straße nicht an unübersichtlichen und schlecht beleuchteten Stellen
  • Zeigen Sie ihrem Kind den Unterschied zwischen einem Fußgänger mit Reflektoren und einem "Unsichtbaren"
  • Kaufen Sie reflektierende Sport- und Schultaschen (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0003