UMIT - Wissenschaftsministerium bestätigt Entscheidung des Akkreditierungsrates

Entzug der Akkreditierung für Doktoratsstudium der Gesundheitswissenschaften an der Tiroler Privatuniversität

Wien (OTS) - Der Österreichische Akkreditierungsrat (ÖAR) hat nach eingehender Prüfung im September 2010 entschieden, dem Doktoratsstudium der Gesundheitswissenschaften an der Tiroler Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften, medizinische Informatik und Technik (UMIT) die Akkreditierung zu entziehen. Nach einer Prüfung hat das Wissenschaftsministerium nun die Entscheidung bestätigt. Damit wird der Tiroler Privatuniversität die Akkreditierung für das Doktoratsstudium der Gesundheitswissenschaften entzogen.

"Die Qualität in Lehre und Forschung hat höchste Priorität", so Wissenschafts- und Forschungsministerin Dr. Beatrix Karl. Sie fordert, dass "für die betroffenen Studierenden rasch eine Lösung gefunden wird. Nach den Negativschlagzeilen in den vergangenen Wochen müssen nun rasch die notwendigen Konsequenzen gezogen und alles dafür getan werden, dass die UMIT wieder zur Ruhe kommt", betont Karl. Sämtliche andere Lehrgänge an der UMIT, die den Qualitätsanforderungen entsprechen, dürfen nicht unter den Vorkommnissen im Doktoratsstudium für Gesundheitswissenschaften leiden.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1014 Wien
Presse: Mag. Elisabeth Grabenweger
Tel.: +43 1 531 20-9014
elisabeth.grabenweger@bmwf.gv.at
www.bmwf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001