Kuntzl: Offensiv-Maßnahmen für Wissenschaft und Forschung setzen

Parlament diskutiert Ergebnisse des Hochschuldialogs - Hochschulplan gefordert

Wien (OTS/SK) - Der Hochschuldialog hat bei allen Differenzen in wichtigen Bereichen einen Grundkonsens erzielt. Dies stellte SPÖ-Wissenschaftssprecherin Andrea Kuntzl am Mittwoch bei der ersten Sitzung des Wissenschaftsunterausschusses fest, der gemeinsam mit Experten zum "gesellschaftlichen Auftrag des tertiären Sektors" tagte. "Gemeinsam ist uns ein emanzipatorischer Bildungsbegriff und das Wissen um die Bedeutung der Teilhabe der Gesellschaft an verschiedenen Formen des Wissens. Nun gilt es, offensiv Maßnahmen für Bildung, Wissenschaft und Forschung zu setzen", so Kuntzl, die auch die Forderung des Bundeskanzlers, überplanmäßige Steuereinnahmen für den Bildungsbereich zu verwenden, unterstützte. ****

Es sei nun Aufgabe des Unterausschusses, gemeinsam mit hochrangigen Experten die Ergebnisse des Hochschuldialogs zu beraten und Schlussfolgerungen zu ziehen, stellte die SPÖ-Abgeordnete fest, die sich erfreut zeigte über das Bekenntnis von Wissenschaftsministerin Beatrix Karl, das Budget des tertiären Bildungssektors auf zwei Prozent des BIP zu erhöhen: "Die nächsten Wochen bedeuten eine wichtige Weichenstellung für den Hochschulbereich. Bildung, Wissenschaft und Forschung sind zentrale Bereiche für die Zukunft des Landes und müssen auch dementsprechend finanziell ausgestattet werden."

Wesentlich sei auch die Entwicklung eines Hochschulplanes als Gesamtkonzept zur künftigen Gestaltung des österreichischen Hochschulraums. "Hier sind noch wenige Vorarbeiten sichtbar. Wir brauchen dieses Gesamtkonzept aber dringend als Grundlage für konkrete Schritte und sinnvoll abgestimmte Maßnahmen", forderte Kuntzl. (Schluss) sc/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005