Baxant geht der Schmäh aus - Verzweiflungsaktion nach Häupl Kopfwäsche

Wien, 13-10-2010 (OTS/fpd) - Die heutige Presseaussendung von "Reserve-Dserschinski" Petr Baxant sei offenbar eine Verzweiflungstat nach der Kopfwäsche durch den großen Vorsitzenden Häupl, der es sichtlich nicht geschätzt habe, dass ihm die Jung-Sozis mittels Demo vor dem Rathaus den Koalitionspartner diktieren haben wollen, so heute FPÖ-LAndesparteisekretär Hans-Jörg Jenewein.

Aufschlussreich sei auch die von Baxant offen gelegte Strategie seines "Wahlkampfes", in der er sich offen zu Graffiti-Aktionen -also illegale Schmierereien mit hohem Sachschaden - bekennt, so . Ebenso übernehme Baxant offen die Verantwortung für zwei Musikvideos - offenbar die Hass-Raps von Nazar - deren Inhalt bereits gerichtsanhängig sei, zeigte sich Jenewein beindruckt von derartiger Offenheit bzw. Naivität.

Es sei Jung-Politiker Baxant zu empfehlen nicht allzu sehr der eigenen Propaganda zu glauben, denn dann könne es passieren, dass man tatsächlich der Meinung sei, dass die SPÖ die Wahlen gewonnen habe, so Jenewein. Die von Baxant angeführten Statistiken der Jungwähler sein vermutlich um drei Uhr Früh vor dem Flex erhoben worden, vermutet Jenewein, der den eigentlichen Grund in dieser Selbstbeweihräucherung Baxants darin sieht, den Bürgermeister von seinem Hass-Wahlkampf zu überzeugen. Damit richte Baxant Häupl jedoch indirekt aus, dass er und nicht der Bürgermeister für den Zuspruch von 44 Prozent der Wiener verantwortlich sei. "Ich bezweifle, ob das die ohnehin enden wollende Zuneigung Häupls zu seinem "Reserve-Dserschinski" noch kräftigen wird", so Jenewein.

Wir empfehlen Baxant dringend, sein Kindheitstrauma aus dem CSSR-Kindergarten behandeln zu lassen und das politische Vorbild Dserschinski, dessen Ziel die Ausschaltung der politischen Opposition durch Gewalt und die landesweite Durchsetzung des Machtmonopols der Partei war, zu vergessen, so Jenewein abschließend. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003