BZÖ-Widmann: ÖVP verhindert Umweltkontrollbericht im Plenum

Schwarze wollen eigene Unfähigkeit zudecken!

Wien (OTS) - Eine Behandlung im Plenum und damit eine öffentliche Diskussion des aktuellen Umweltkontrollberichts hat die ÖVP heute im Umweltausschuss verhindert. "Damit wollen die Schwarzen nur die eigene Unfähigkeit zudecken. Der Selbstbeweihräucherung im Bericht steht die traurige Realität mit Kyoto und dem Bundesklimaschutzgesetz gegenüber", kritisiert der BZÖ-Vertreter im Umweltausschuss Mag. Rainer Widmann.

"Sogar die Roten hätten die Behandlung im Plenum erlaubt, mussten aber vor der ÖVP klein beigeben", so Widmann. Für den BZÖ-Abgeordneten ist es unverständlich, dass der Umweltkontrollbericht zum Schluss komme, Österreich sei klimapolitisch gut unterwegs. "Die Wahrheit sieht ganz anders aus:
Die ÖVP trägt die Verantwortung für die Verfehlungen der letzten Jahre, für das Nichterreichen der Kyoto-Ziele und für die Verzögerungen beim Bundesklimaschutzgesetz", erinnert Widmann.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002