Wirtschaftsmediation: Wie kann Mediation Prozesse im Wirtschaftsleben sinnvoll unterstützen und nachhaltig verbessern?

Einladung zur Fachtagung des Österreichischen Bundesverbandes für Mediation (ÖBM)

Wien (OTS) - Ob bei Konflikten im Arbeitsbereich, bei Expansionen oder wenn Restrukturierungen und Betriebsübernahmen bevorstehen: Wie Mediation Prozesse im Wirtschaftsleben sinnvoll unterstützen und nachhaltig verbessern kann, darüber referieren und diskutieren ExpertInnen und Wirtschaftstreibende im Rahmen der Fachtagung.

Der Österreichische Bundesverband für Mediation ist mit rund 2.400 qualifizierten Mitgliedern die größte Fach- und Interessensvertretung für Mediation in Österreich. Ziel des ÖBM ist es, Mediation als festen Bestandteil der Konfliktkultur in die Gesellschaft zu integrieren und zur Professionalisierung der Mediation beizutragen. Mediation hilft, zwischenmenschlichen Problemen vorzubeugen bzw. ermöglicht eine aktive, gemeinsame Lösungsfindung für alle Beteiligten. Mehr Information unter www.oebm.at sowie unter der kostenfreien Mediations-Hotline 0800 88 00 88

Wirtschaftsmediation: Wie kann Mediation Prozesse im Wirtschaftsleben
sinnvoll unterstützen und nachhaltig verbessern?


Programm

Fachreferate, 15:00 - 17:30 Uhr
- Dr. Wilfried Kerntke, Geschäftsführer inmedio
- Karl Brandt, Geschäftsführer Brandt & Partner GmbH
- Ass.-Prof. Mag. Dr. Ulrike Frauenberger-Pfeiler, Universität Wien

Podiumsdiskussion, 18:00 -19:00 Uhr
Moderation Dr. Peter Resetarits

Im Anschluss 15 Jahre ÖBM - Jubiläumsfeier

Einlass nur für TeilnehmerInnen, die auf der offiziellen Gästeliste
des Ministeriums stehen!

Datum: 21.10.2010, 15:00 - 19:30 Uhr

Ort:
1. Stock des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und
Jugend Marmorsaal
Stubenring 1, 1011 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um Anmeldung bis spätestens 19.10.2010:
comm:unications, Mag. Sabine Siegert, Tel. 01/ 315 14 11 DW 44, sabine.siegert@communications.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | COM0002