LSth. Wallner: Zugang für Vorarlberger Patienten verbessert

VGKK übernimmt Kosten für Reha-Aufenthalte in Schruns

Bregenz/Schruns (OTS/VLK) - Landesstatthalter und Gesundheitslandesrat Markus Wallner begrüßt den Vertrag zur Kostenübernahme zwischen der Vorarlberger Gebietskrankenkasse (VGKK) und der Reha-Klinik in Schruns. "Dies ist ein wichtiges Angebot, das den Zugang für heimische Patienten zu den Reha-Angeboten in Schruns deutlich erleichtert", so Wallner.

Bisher hatte die Reha-Klinik Montafon nur einen Vertrag mit der Pensionsversicherungsanstalt. Nun können VGKK- Patienten zur Rehabilitation von Schlaganfall und Herzinfarkt sowie zur Behandlung von Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates zwischen Angeboten im Land und im benachbarten Deutschland wählen.

Durch die Kostenübernahme gelingt in Vorarlberg mit einer leistungsstarken Einrichtung in den Schwerpunkt- und wichtigen Kernbereichen Orthopädie, Kardiologie und Neurologie ein Lückenschluss in der Gesundheitsversorgung. Die Behandlungskette von der Akut-Versorgung über die Nachbetreuung bis hin zur stationären Reha-Maßnahme wurde durch die Reha-Klinik bereits als gute Ergänzung des bestehenden ambulanten Angebotes vervollständigt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-20190
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0005