SP-Peschek: SPÖ ist in Wien die Partei der Jugend!

SORA-Ergebnisse: Wiener Jugendliche zwischen 16-20 Jahren wählten zu 46 Prozent SPÖ

Wien (OTS/SPW) - "Die Wiener SPÖ ist und bleibt die Partei der Jugend! Ob junge ArbeitnehmerInnen, SchülerInnen oder StudentInnen:
Die Wiener Jugendlichen zwischen 16-20 Jahren wählten zu 46 Prozent SPÖ und verwiesen die FPÖ mit 20 Prozent sogar an die dritte Stelle hinter die Grünen! Das beweist einmal mehr, dass sich die Jugend in Wien klar zur Zukunft der Stadt und zu einem fairen Miteinander bekennt. Die selbsternannte Jugendpartei FPÖ hat einmal mehr jede Glaubwürdigkeit verloren. Das klare Votum bestätigt: Wir sind die wahren VertreterInnen der Jugend in Wien!", betonte Christoph Peschek, Lehrlingssprecher der SPÖ Wien am Mittwoch.****

Weitere Ergebnisse der SORA-Umfrage unter 1.000 WienerInnen im Alter zwischen 16 und 20 Jahren betrafen auch die wichtigste Themenschwerpunkte für die Jugendlichen: "gute Ausbildung" (81%), "Jugendarbeitslosigkeit" (66%), "Armut" (65%), "Gleichberechtigung" (62%) und "Rassismus" (58%) seien von zentraler Bedeutung. "Auch hierbei zeigt sich, dass die Wiener SPÖ genau weiß, wo der Jugend der Schuh drückt. Mit unseren Aktionen, wie der "10 Gebote der Lehrausbildung"-Kampagne und mit unseren politischen Inhalte wie mehr Qualität in der Lehrausbildung oder Bildung und Verteilungsgerechtigkeit haben wir den Nerv der Jugend getroffen", unterstrich Peschek.

Besonders die Lehrlinge und jungen ArbeitnehmerInnen sprachen sich deutlich für die Wiener SPÖ aus: So gelang es laut SORA fast 50 Prozent der Lehrlinge von der Sozialdemokratie zu überzeugen. "Die Lehrlinge sind das stärkste SP-Klientel im Bereich der JungwählerInnen! Darüber freue ich mich als Lehrlingssprecher natürlich besonders, und wir werden auch in Zukunft dafür sorgen, dass in Wien der Jugend alle Türen offen stehen!", so Peschek abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001