Humanitäre Hilfe in der europäischen Nachbarschaft

Stadt Wien stellt Spitalsmöbel für die Ostzusammenarbeit zur Verfügung

Wien (OTS) - Der Technische Direktor des Geriatriezentrums Baumgarten, Ing. Hannes Bubich und Mag. Bernhard Bouzek von der Magistratsdirektion-Auslandsbeziehungen, übergaben diese Woche ein großes Kontingent an nicht mehr benötigten Spitalsmöbeln an Humanitäre Organisationen. Die durch den Abbruch eines Pavillons zur Verfügung stehenden Betten, Nachtkästchen, Kleiderschränke, Küchenzeilen und Sanitäreinrichtungen werden per LKW nach Albanien, Rumänien bzw. in die Slowakei transportiert und dort in Spitälern und Pflegezentren Verwendung finden.

Menschenwürdiges Wohnen

Nur wenige Autostunden von Wien entfernt leben in der Slowakei Menschen unter unwürdigen Verhältnissen in Hütten aus Wellblech. Der Wiener Verein "Direkthilfe Roma" bemüht sich seit Jahren die Lebenssituation der BewohnerInnen der Orte Hostice und Pavlovec zu verbessern. Dank der Möbelspende der Stadt Wien können nun die neu errichteten Sozialwohnungen mit Betten, Küchenzeilen und Schränken ausgestattet werden. Weiters konnten in einer Kooperation mit der Caritas St. Pölten mehr als hundert Betten und Kleinmöbel sowie Rollstühle dem Krankenhaus der albanischen Stadt Puke übergeben werden.

Rumänische Spitäler als Partner

Die Stiftung "Austria pro Romania" ist ein wichtiger Partner der Wiener Auslandshilfe. Die gute Vernetzung dieser Organisation mit der Spitalsverwaltung in Rumänien ermöglicht die Unterstützung des Allgemeinen Krankenhauses, des Neurologischen Spitals und des Altenheims in Sibiu (Hermannstadt) mit Betten, Kleiderschränken, Rollstühlen und Sanitäreinrichtungen. Insgesamt werden 10 große LKWs die dringend benötigten Güter nach Siebenbürgen bringen. Die 28 aus Rumänien angereisten Arbeiter der Empfängerspitäler werden bei den Abbau- und Verladearbeiten tatkräftig von 15 Soldaten des Gardebataillons des Bundesheeres unterstützt.

o Pressebild: www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=3721

(Schluss) bob

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Mag. Bernhard Bouzek
Magistratsdirektion - Auslandsbeziehungen
Telefon: 01 4000-82571

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005