OMV steigt in den türkischen Strommarkt mit Investment in Samsun ein

Wien (OTS) -

  • OMV investiert EUR 600 Mio in die Errichtung des ersten Gas-Kombikraftwerkes im türkischen Wachstumsmarkt
  • Der offizielle Spatenstich fand in Terme, Samsun, im Beisein von Minister Yildiz, Minister Demir und dem österreichischen Außenminister Spindelegger statt
  • Das emissionsarme 870 MW Kraftwerk wird 2012 in Betrieb gehen und 3% des türkischen Strombedarfs decken

Im Einklang mit der Unternehmensstrategie der OMV die Türkei zum dritten Kernmarkt des Unternehmens auszubauen, nahm OMV Generaldirektor Wolfgang Ruttenstorfer heute zusammen mit dem türkischen Minister für Energie und Natürliche Ressourcen, Taner Yildiz, dem türkischen Minister für öffentliche Bauvorhaben und Besiedelung, Mustafa Demir, sowie dem österreichischen Außenminister Michael Spindelegger und anderen lokalen Vertretern an der Zeremonie zur Grundsteinlegung des ersten Gaskraftwerkes der OMV in Terme, Bezirk Samsun, teil. Mit dieser Investition setzt die OMV einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zum vollintegrierten Energieunternehmen und der damit verbundenen Verlängerung der Wertschöpfungskette.

Wolfgang Ruttenstorfer, Generaldirektor der OMV hielt die Eröffnungsrede der Zeremonie und unterstrich seine Begeisterung für das Projekt: "Wir freuen uns über die Realisierung eines Projektes solchen Umfangs in der Türkei, das die Versorgungssicherheit mit Strom auf dem schnell wachsenden türkischen Markt steigern und einen wesentlichen Beitrag zur Diversifizierung leisten wird. Es stellt sicher, dass die OMV nicht nur in der Provinz Samsun sondern im ganzen Land ein starker Partner in Fragen der Energieversorgung werden wird."

Nach GD Ruttenstorfer wandte sich Korkut Öztürkmen, Generalmanager für das Stromgeschäft bei OMV Gaz ve Enerji, an die Gäste: "Unser geplantes emissionsarmes 870 MW Kombikraftwerk wird mit den Turbinen von General Electric auf dem letzten Stand der Technik ausgestattet sein und zu einem der effizientesten und produktionsstärksten Stromkraftwerke der Türkei ausgebaut werden. Das Gaskraftwerk schafft nicht nur neue Arbeitsplätze, sondern wird auch zur Stärkung der regionalen Wirtschaft beitragen. Der erzeugte Strom wird direkt in das nationale Stromnetz eingespeist und 3% des gesamten türkischen Bedarfs abdecken. Der strategische Standort wird eine sichere Gasversorgung und damit eine durchgehende und kosteneffiziente Stromerzeugung sicherstellen. Mit diesem Projekt möchte die OMV in den kommenden Jahren ein zuverlässiger und innovativer Partner für die Türkei sein."

Nach der Zuteilung einer Stromerzeugungslizenz für einen Zeitraum von 49 Jahren durch die türkische Energieregulierungsbehörde EMRA in 2008, stellt das Gaskraftwerk von OMV Samsun Elektrik einen ersten Schritt zur Unterstützung der Effizienz und Transparenz des türkischen Marktes dar. Darüber hinaus stellt das Know-how der OMV Gas & Power in den liberalisierten Gasmärkten von Österreich, Deutschland, Italien, Ungarn und Rumänien einen beträchtlichen Wettbewerbsvorteil für die Aktivitäten der OMV in der Türkei dar. Die Türkei spielt als großer Wachstumsmarkt eine äußerst wichtige Rolle für die OMV. Nach der Beteiligung an Petrol Ofisi, dem führenden Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft des Landes, setzt die OMV nun mit dem Einsteig in den türkischen Strommarkt einen weiteren strategischen Schritt.

Hintergrundinformationen:
OMV in der Türkei
OMV gelang der erfolgreiche Einstieg in den türkischen Markt durch eine 41,58% Beteiligung an Petrol Ofisi, dem führenden Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft des Landes mit einem Tankstellennetz von 3.000 Standorten. Seit 2007 ist OMV Gas & Power durch ihre Tochtergesellschaft OMV Gaz ve Enerji auf dem türkischen Markt tätig. Durch OMV Samsun Elektrik wird gerade ein 870 MW Kombikraftwerk in Samsun errichtet. Dank ihrer 40% Beteiligung an Enerco Enerji, dem zweitgrößten Erdgaslieferant der Türkei, wird die OMV in der Lage sein, die langfristige Gasversorgung für das Kraftwerk in Samsun zu gewährleisten. Darüber hinaus, wurde mit der Ratifizierung des IGA in 2009 und der resultierenden Schaffung eines einheitlichen Rechtsrahmens ein wichtiger Meilenstein für die Realisierung der Nabucco Gas Pipeline gesetzt, welche Erdgas von der ressourcenreichen Kaspischen Region und dem Mittleren Osten über die Türkei nach Europa transportieren wird.

Über OMV Samsun Elektrik Üretim Sanayi ve Ticaret A.S.
OMV Samsun Elektrik (vormals Borasco) mit Sitz in Istanbul, Türkei, wurde im Oktober 2007 zwecks Errichtung eines Gaskraftwerks in der Provinz Samsun im Bezirk Terme gegründet. 2008 erwarb die OMV Power International GmbH (OMV Gas & Power GmbH) 60% der Aktien und 2009 den auf 100% ausständigen Rest. Im April 2008 erhielt OMV Samsun Elektrik von der türkischen Energieregulierungsbehörde eine Lizenz, die das Unternehmen 49 Jahre lang berechtigt, in der Türkei Energie zu erzeugen und zu handeln. Das erwähnte Kraftwerk in Samsun ist für eine Kapazität von 870 MW ausgelegt. Die Investition für das Kraftwerk, das für eine Betriebsdauer von 30 Jahren ausgelegt ist, beläuft sich auf ca. EUR 600 Mio.

OMV Aktiengesellschaft:
Mit einem Konzernumsatz von EUR 17,92 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 34.676 im Jahr 2009 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Als führender Energiekonzern im europäischen Wachstumsgürtel ist der OMV Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 12 Ländern tätig. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 16 Ländern auf vier Kontinenten aktiv. Der Bereich Gas & Power (G&P) verkauft jährlich rund 13,1 Mrd m3 Gas. Durch das 2.000 km lange österreichische Gasleitungsnetz der OMV transportiert G&P jährlich rund 75 Mrd m3 Erdgas. Der Central European Gas Hub der OMV zählt mit ca. 23 Mrd m3 jährlichem Handelsvolumen zu den wichtigsten Gashubs Kontinentaleuropas.

Die OMV ist der führende Energiekonzern im europäischen Wachstumsgürtel mit Öl- und Gasreserven von rund 1,19 Mrd boe, einer Tagesproduktion von rund 318.000 boe in Q2/10 und einer jährlichen Raffineriekapazität von rund 26 Mio t. Die OMV verfügt über 2.319 Tankstellen in Q2/10. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 20%.

Durch den Erwerb von 41,58% an der Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, baute die OMV ihre führende Position im europäischen Wachstumsgürtel weiter aus.

Nachhaltigkeit
Die OMV hat den UN Global Compact unterzeichnet und fördert aktiv die Werte, zu denen sie sich in ihrem Code of Conduct verpflichtet hat. Sie übernimmt Verantwortung für Mensch und Umwelt, vor allem in sozial und wirtschaftlich sensiblen Regionen. Die OMV setzt laufend Schritte, um die wirtschaftliche, ökologische und soziale Dimension in ihrem geschäftlichen Handeln verantwortungsvoll zu berücksichtigen. Das Unternehmen berichtet regelmäßig über seine entsprechenden Aktivitäten in einem Nachhaltigkeitsbericht, der gemeinsam mit dem Geschäftsbericht erscheint, und orientiert sich dabei an den international anerkannten Berichtsstandards der Global Reporting Initiative (GRI).

Rückfragen & Kontakt:

OMV Media Relations
Michaela Huber
Tel.: +43 1 40440 21661
michaela.huber@omv.com

Sven Pusswald
Tel.: +43 1 40440 21246
sven.pusswald@omv.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001