Fuhrmann zum Ableben von Karl Prantl: Österreich verliert einen bedeutenden Bildhauer

Wien (OTS/ÖVP-PK) - "Mit Karl Prantl verliert Österreich einen international anerkannten Künstler", so ÖVP-Kultursprecherin Mag. Silvia Fuhrmann. "Karl Prantl war ein großer Bildhauer, der vor allem mit seinen Meditationssteinen und sanfter abstrakter Formensprache zu internationaler Anerkennung gelangte." ****

Sein in St. Margarethen 1959 veranstaltetes Symposion Europäischer Bildhauer gilt als die Geburtsstätte zahlreicher weiterer Steinbildhauer-Symposien in Europa, in Amerika und Asien, die sich in den Folgejahren anschlossen. Zu den bekanntesten Werken des burgenländischen Künstlers und Trägers des großen Österreichischen Staatspreises für Bildende Kunst zählt der "Nürnberger Kreuzweg" aus Steinplatten der Aufmarschstraße des NS-Reichsparteitagsgeländes -ein Mahnmal für NS-Opfer. " Jeder Stein ist der Fingerabdruck eines missbrauchten und geschundenen Menschen", meinte Prantl 1991.

"Der Mensch Prantl und sein Werk werden uns in Erinnerung bleiben", so Fuhrmann abschließend.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003