Wien - Wahl am 10.10.2010

Der Fahrplan zur Ermittlung der Ergebnisse

Wien (OTS) - "Die Stadt Wien ist auf die Wiener Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahlen am kommenden Sonntag bestens vorbereitet. Angeführt von der Wahlabteilung MA 62 bereiten sich zahlreiche Dienststellen - Bezirksämter, das Wiener Stadtinformationszentrum und viele andere - in einem perfekten Zusammenspiel seit vielen Wochen auf den Wahltag vor", erklärt Stadträtin Sandra Frauenberger, Leiterin der Wiener Stadtwahlbehörde. "Rund 8.000 MitarbeiterInnen des Magistrats werden bei der Wahl im Einsatz sein", so Frauenberger.

Bei der Wiener Gemeinderatswahl sind 1.144.510 Personen wahlberechtigt. Die Zahl der Wahlberechtigten teilt sich in 613.543 Frauen und 530.967 Männer.

Bei den Bezirksvertretungswahlen sind 1.252.877 Personen wahlberechtigt. Diese teilen sich in 669.686 Frauen und 583.191 Männer. In dieser Zahl sind auch 108.367 wahlberechtigte nichtösterreichische EU-BürgerInnen enthalten.

Der Wahltag: Alle Wiener Wahllokale sind von 7.00 bis 17.00 Uhr geöffnet

Die 1.811 Wiener Wahllokale sind am Wahltag einheitlich von 7.00 und 17.00 Uhr geöffnet. Am Wahltag wird um 10 und 14 Uhr die aktuelle Wahlbeteiligung bekannt gegeben. Im Vergleich zu anderen Bundesländern, wo die Wahllokale zum Teil unterschiedliche Öffnungszeiten haben, kann in Wien erst um 17 Uhr, also wenn die Wahllokale schließen, mit der Stimmenauszählung in den einzelnen Wahlsprengel begonnen werden.

Zuerst werden die Stimmen für den Gemeinderat ausgezählt, dann für die Bezirksvertretungen und daran anschließend jene Wahlkarten, mit denen in einem Wahlkarten-Wahllokal außerhalb des Wohnbezirkes in Wien die Stimme abgegeben wurde. Die Ergebnisse sind sofort nach Freigabe der Daten durch die Landeswahlbehörde im Internet unter www.wahlen.wien.at abrufbar.

Für die Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahlen am 10. Oktober sind insgesamt 162.039 Wahlkarten ausgestellt worden. Damit haben 12,93 Prozent der Wahlberechtigten eine Wahlkarte bestellt. Mit diesen Wahlkarten kann entweder am Wahltag in einem Wiener Wahlkarten-Wahllokal die Stimme abgegeben oder erstmals bei einer Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahl alternativ per Brief gewählt werden. Die Auszählung der Briefwahlkarten erfolgt am 12. und 18. Oktober und zwar jeweils ab 12. bzw. 14 Uhr. Das amtliche Endergebnis wird dann nach Beschluss durch die Stadtwahlbehörde am 27. Oktober 2010 vorliegen.

Sonstiges zum Wahlmanagement

Am Wahltag selbst sind rund 8.000 MitarbeiterInnen (WahlleiterInnen, OrdnerInnen, usw.) der Stadt Wien im Einsatz, hinzu kommen die WahlbeisitzerInnen und -zeugInnen der wahlwerbenden Parteien. Insgesamt sorgen im Wahlamt, in der Wahlzentrale, in den verschiedenen Abteilungen und den rund 1.800 Wahllokalen rund 18.000 Personen für eine ordnungsgemäße und effiziente Wahlabwicklung - und stellen mit ihrem Einsatz sicher, dass in Wien jede und jeder vom demokratischen Recht zu wählen, Gebrauch machen kann. Die vielen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen von Parteien und wahlwerbenden Gruppen sind in dieser Zahl inkludiert.

Zusätzlich stehen die MitarbeiterInnen des Wiener Stadtinformationszentrums unter der Nummer 01/525 50 auch am Wahltag für alle offenen Fragen rund um die Wahl zur Verfügung. (schluss)gph

Rückfragen & Kontakt:

Büro Stadträtin Sandra Frauenberger
Mediensprecherin Gabriele Philipp
Tel.: +43 1 4000 81295
gabriele.philipp@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014