Jenewein fordert sofortiges Zusammentreten der Stadtwahlwahlbehörde - massive Betrugsvorwürfe müssen umgehend aufgeklärt werden!

Staatsanwaltschaft muß umgehend tätig werden - SPÖ-Aktivitäten schreien nach "SOKO Wahlbetrug"!

Wien, 08-10-2010 (OTS/fpd) - Der Wiener FPÖ-Landesparteisekretär Hans-Jörg Jenewein fordert ein sofortiges Zusammentreten der Stadtwahlbehörde. Die massiven Verdachtsmomente bezüglich es organisierten Wahlbetrugs zugunsten der Wiener SPÖ müsse umgehend Gegenstand einer internen Prüfung und Untersuchung sein. Zudem müsse jetzt umgehend die Staatsanwaltschaft tätig werden, so der Wiener Landesparteisekretär Hans-Jörg Jenewein in einer Stellungnahme, der vor dem Hintergrund der aktuellen SPÖ-Aktivitäten die Einrichtung einer "SOKO Wahlbetrug" vorschlägt. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007