APA-OTS Politikanalyse: Wien-Wahl im Zentrum der medialen Berichterstattung

Innsbruck/Wien (OTS) - Das Innsbrucker MediaWatch Institut
erstellt im Auftrag von APA-OTS wöchentlich das Top-30 Ranking der meist genannten Politikerinnen und Politiker in den österreichischen Tageszeitungen. Im aktuellen Untersuchungszeitraum (01. bis 07. Oktober 2010) positioniert sich der Wiener Bürgermeister Michael Häupl auf Platz eins. FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache belegt Rang zwei und Bundeskanzler Werner Faymann folgt auf dem dritten Platz.

Für den Wiener Bürgermeister Michael Häupl (Rang eins, 1127 Nennungen) und die Wiener SPÖ wird es laut Umfragen eng, die absolute Mehrheit bei den am Sonntag stattfindenden Wiener Landtagswahlen zu verteidigen. Für große mediale Aufmerksamkeit sorgt Häupl mit der Forderung nach einer Volksabstimmung über die Abschaffung der allgemeinen Wehrpflicht. Bundeskanzler Werner Faymann (Rang drei, 361 Nennungen) unterstützt den Wiener Bürgermeister bei seinem Vorstoß. Er beauftragt Verteidigungsminister Norbert Darabos (Neueinstieg auf Rang sechs, 275 Nennungen) bis Dezember Varianten für eine Volksbefragung auszuarbeiten. Vizekanzler Josef Pröll (Rang fünf, 304 Nennungen) zeigt sich vom Vorschlag Häupls überrascht, da Häupl seiner Meinung nach in erster Linie regionale Integrationsprobleme zu lösen habe. Inhaltlich sei die ÖVP aber nicht abgeneigt die Wehrpflicht abzuschaffen.
FPÖ-Spitzenkandidat Heinz-Christian Strache (Rang zwei, 861 Nennungen) versucht noch einmal bei der Schlusskundgebung in der Wiener Innenstadt die freiheitlichen Wähler zu mobilisieren. Das erklärte Wahlziel Straches ist es, die absolute Mehrheit der SPÖ zu brechen und Teil der nächsten Wiener Landesregierung zu werden. Auch die Spitzenkandidatin der ÖVP Christine Marek (Rang vier, 348 Nennungen), hat es auf die Absolute der SPÖ abgesehen und strebt die Beteiligung an einer Koalitionsregierung an. Würde Marek Vizebürgermeisterin in Wien werden, müsste die Bundesregierung eine neue Familienstaatssekretärin vereidigen.

Neueinstiege in das aktuelle Top-30 Politikerranking: Wilfried Berchtold, ÖVP (Rang neun, 186 Nennungen); Maria Vassilakou, Grüne (Rang 13, 170 Nennungen); Maria Fekter, ÖVP (Rang 18, 125 Nennungen); Heinz Fischer, Bundespräsident (Rang 19, 121 Nennungen); Josef Ostermayer, SPÖ (Rang 22, 95 Nennungen); Erika Burtscher, SPÖ (Rang 25,78 Nennungen); Claudia Schmied, SPÖ (Rang 25, 77 Nennungen); Hedwig Wechner, SPÖ (Rang 27, 71 Nennungen); Uwe Scheuch, FPK (Rang 28, 70 Nennungen); Viktor Sigl und Michael Strugl, beide ÖVP (Rang 29, je 65 Nennungen).

Diese Woche finden sich im Top-30 Ranking 14 Politikerinnen und Politiker der ÖVP und zehn der SPÖ. Die FPK ist mit zwei Akteuren im Ranking vertreten, die Grünen und die FPÖ mit jeweils einem. Das BZÖ kann diese Woche keinen Vertreter im Ranking positionieren. Außerdem unter den Top-30: Bundespräsident Heinz Fischer und die parteifreie Justizministerin Claudia Bandion-Ortner.

MediaWatch analysiert im Auftrag von APA-OTS die Präsenz österreichischer Politiker in der Berichterstattung der heimischen Tageszeitungen. Das wöchentlich aktualisierte Ranking ist über den OTS-Politik-Channel http://www.ots.at/politik kostenlos abrufbar.

MediaWatch-Report Politik

Der MediaWatch-Report Politik erscheint jeden Dienstag. Trendentwicklungen, Themenkarrieren und Positionen von Österreichs Spitzenpolitikerinnen und
-politikern werden grafisch übersichtlich aufbereitet und auf einen Blick erfassbar. Das MediaWatch-Institut analysiert in dem umfassenden Report wöchentlich die mediale politische Kommunikation Österreichs in 16 österreichischen Tageszeitungen, 25 TV-Nachrichtensendungen und sieben Radio-Nachrichtensendungen.

Der kostenpflichtige MediaWatch-Report Politik mit zahlreichen Grafiken und Detailinformationen kann über die Rechercheplattform APA-Online-Manager, die DeFacto-WissensWelt unter www.defacto.at/wissenswelt/ oder direkt bei MediaWatch unter mediawatch@apa.at bezogen werden.

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Hannes Vorhofer
Geschäftsführer
Tel.: +43 512 588 959-0
mediawatch@apa.at
http://www.apa-mediawatch.at

APA - Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Unternehmenssprecherin
Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel.: +43/1/360 60-5700
E-Mail: barbara.rauchwarter@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAW0002