Khol: Nur wer am Sonntag ÖVP-Marek wählt, sichert die Wahlfreiheit der Pflegebedürftigen!

Im Pflegebereich geht es nach den Wiener Wahlen um alles!

Wien (OTS) - "Gehen Sie am Sonntag zur Wahl und wählen Sie ÖVP und Christine Marek!" fordert Dr. Andreas Khol, Bundesobmann des Österreichischen Seniorenbundes, die Wiener Seniorinnen und Senioren auf. Dass Khol Christine Marek, die er als "äußerst positiven Menschen mit starker Durchsetzungskraft" bezeichnet, unterstützt, dürfte wohl nicht überraschen.

Khol hat jedoch einen triftigen Grund, so deutlich zur Wahl der Wiener ÖVP-Chefin aufzurufen:

"Bei den Wahlen am Sonntag geht es auch darum, welche Kraft in Österreich für die Verhandlungen im Herbst gestärkt wird. Und beim Pflege-Thema geht es dabei um alles: Während nämlich SPÖ-Vertreter mit dem Ersatz des Pflegegeldes durch Sachleistungen liebäugeln (Weil das Pflegegeld angeblich dafür verwendet werde, dem Enkerl ein Moped zu kaufen, wie SPÖ-Gesundheitsstadträtin Wesely behauptet.), garantiert nur die ÖVP den Erhalt der Wahlfreiheit im Pflegesystem und den Bestand des Pflegegeldes - auch in den unteren Stufen (wo die SPÖ so gerne Änderungen sehen würde). Nur wenn Sie ÖVP wählen, stärken Sie uns den Rücken für die schwierigen Pflege-Verhandlungen im Herbst und stellen klar, dass das Pflegegeld bestehen bleiben muss!"

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund, Susanne Kofler
Tel.: 0650-581-78-82, skofler@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001