FP-Jenewein: Grüner Erklärungsbedarf zu rassistischen Internetinhalten

Erschreckende Entgleisungen gegen Österreicher, Juden, Bulgaren und Rumänen

Wien (OTS/fpd) - Seit Tagen werden türkische Werbe-SMS von der Internetseite yabanci.at ausgeschickt, die vor dem Wählen von SPÖ und ÖVP warnen, gibt heute der Landesparteisekretär der FPÖ-Wien, Hans-Jörg Jenewein bekannt.

Auf dieser Seite ("Yabanci" heißt "Fremder", "Ausländer") wird in Türkisch und Deutsch Stimmung für die Grünen gemacht - aber nicht nur: In einem "Clip über den Türkenhass der Österreicher" wird ordentlich vom Leder gezogen. Dass "eine anständige Dame mit Kopftuch" von weltlich orientierten Menschen hierzulande als störend empfunden werden kann, macht die Betreiber zornig: "Packt mal an der eigenen Nase [sic] und schaut euch mal die österreichische Jugend an, die sich anzieht wie Bettler und Sandler!" Aber damit noch nicht genug: Das Kopftuch störe zwar, aber: "Gegen den heiligen Juden mit den meterlangen Schläfenlocken und Kippa in der U-Bahn traut sich keiner was zu sagen..." Auch die Vorbehalte in Europa gegen einen türkischen EU-Beitritt lässt bei den grünen Wahlkämpfern Schaum vor dem Mund entstehen. Die Türkei mit ihrer "hervorragenden Geschichte" und "perfekten Infrastruktur", die nach dem Zweiten Weltkrieg die Wirtschaft "nicht nur in Österreich, sondern in ganz Europa enorm angekurbelt" hat, dürfe nicht hinein, jedoch: "Gegen Länder wie Rumänien und Bulgarien, die bis gestern keinen Asphalt gekannt haben und sich weiterhin mit dem Müll auf der Straße ernähren, hat keiner was!"

Diese üble Abqualifizierung anderer Religionen und Nationalitäten sei schlichtweg widerlich, zumal sie von jenen komme, die bei anderen jedes Wort auf die Waagschale legen, fasst Jenewein zusammen. "So sieht also der Kampf gegen Rassismus der Grünen aus. Bei sich selbst hat man offenbar schon längst resigniert", schließt Jenewein. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001