Riedl: Verzweifelter Versuch der NÖ Grünen Aufmerksamkeit zu erhaschen

Hypo NÖ wird derzeit schon dreifach geprüft

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Die Grünen Niederösterreich wären gut beraten, wenn sie sich informieren, bevor sie wieder einmal 'Skandal' schreien um verzweifelt Aufmerksamkeit zu erhaschen. Die Hypo NÖ wird schon dreifach geprüft: Neben der Finanzmarktaufsicht und der Staatsanwaltschaft, findet derzeit auch eine Überprüfung durch die Nationalbank statt. Zuerst müssen diese Verfahren abgeschlossen sein, denn wir wollen, dass diese drei Prüfungen in keiner Weise beeinflusst werden", kommentiert VP-Finanzsprecher LAbg. Alfred Riedl heutige Aussagen der NÖ Grünen.

"Nur um etwas politisches Kleingeld zu wechseln und nicht ganz von den eigenen internen Querelen erfasst zu werden, wollen nun die NÖ Grünen ein erfolgreiches Unternehmen mit 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in die politische Debatte zerren. Diese Politik gefährdet nicht nur eine erfolgreiche Bank, sondern ist auch schädlich für den Wirtschaftsstandort Niederösterreich", so Riedl.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001