Damit die Lebensqualität überall im Land hoch ist ...

Weitere Strukturförderungsmittel für Vorarlberger Gemeinden

Bregenz (OTS/VLK) - Die Vorarlberger Landesregierung hat kürzlich die Vergabe weiterer Strukturförderungen für die Gemeinden beschlossen. Sechs Projekte in fünf Vorarlberger Gemeinden werden mit insgesamt 275.000 Euro unterstützt, teilt Landeshauptmann Herbert Sausgruber mit: "Das ist vor allem für kleine, finanzschwächere Gemeinden eine wichtige Entlastung, die ihnen die Erfüllung ihrer kommunalen Aufgaben erleichtert."

Für Sausgruber ist der Vorarlberger Strukturfonds ein bestens bewährtes Instrument, um eine möglichst gleichwertige Entwicklung in allen Landesteilen voranzutreiben und zu fördern: Mit den Geldern aus dem Strukturfonds wird beispielsweise die Adaptierung von Schulen, Gemeindebauten und Kindergärten oder die Errichtung und Sanierung von Gemeindesälen, Sportanlagen und Spielplätzen in den Gemeinden unterstützt. Wenn bei solchen Projekten mehrere Gemeinden zusammenarbeiten, dann lohnt sich das besonders. Bei gemeinsamer Finanzierung eines Projekts durch mindestens drei Gemeinden gibt es erhöhte Fördersätze.

Der Strukturfonds wurde im Jahre 1997 eingerichtet. Seither haben schon über 830 Projekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 360 Millionen Euro eine Förderzusage erhalten. Die Summe der zugesagten Strukturmittel beträgt 35,75 Millionen Euro. 64 Vorarlberger Gemeinden erfüllen die Voraussetzungen, um Strukturfondsmittel beantragen zu können.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-20190
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0001